Girls Day: Startschuss für 1.800 Mädchen in Thomasberg

von -
23
Foto: BFI

Zum 16. Mal fand heuer in ganz Niederösterreich der „Girls Day“ statt, um Mädchen für technische Berufe zu begeistern. Gestartet wurde  bei F/List in Thomasberg.

Der „Girls Day“, der heuer Ende April begangen wurde, soll Mädchen motivieren, technische, handwerkliche oder naturwissenschaftliche Berufe anzustreben – und damit jene Branchen, in denen Aufstieg und Verdienstmöglichkeiten weitaus besser sind als in den klassischen Frauenberufen, die nach wie vor zu einem Großteil gewählt werden. In ganz Niederösterreich öffneten Unternehmen ihre Türen für interessierte Schülerinnen, die so die Betriebe in ihrer Region besser kennenlernen und im direkten Kontakt in technische Berufssparten hineinschnuppern können. Im Süden des Landes war das unter anderem der Flugzeug-Ausstatter F/List, der Einblick in die Werkstatt gab. Bereits im Vorfeld konnten sich 16 Schülerinnen der NMS Edlitz im Rahmen eines Schnuppertages von den Lehrberufen Tischler- und Tischlereitechniker, Metall- und Zerspanungstechniker, Lackiertechniker und Polsterer ein Bild machen. Zuvor wurde im Rahmen einer Pressekonferenz die Bedeutung des Lehrberufs und der richtigen Berufswahl von Landesrätin Barbara Schwarz, Marion Carmann vom AMS NÖ, Renate Scheichelbauer-Schuster von der WKO und Gerti Süss von der Jungen Industrie NÖ einmal mehr verdeutlicht. „Mädchen entscheiden sich nach wie vor für drei Berufe: Einzelhandel, Bürokauffrau und Friseurin. In Niederösterreich gibt es aber weit über 200 Lehrberufe. Daher ist es umso wichtiger, sich seinen zukünftigen Beruf nach Begabung auszusuchen. Ich bin mir sicher, viele Mädchen hätten Spaß an technischen Berufen, aber sie informieren sich zu wenig“, so Schwarz.

Foto: BFI
Foto: BFI

Am Girls Day selbst konnte man sich unter anderem auch beim Ausbildungszentrum des BFI in Wiener Neustadt einen Einblick in technisches Handwerk holen. Bei den verschiedenen Arbeitsstationen konnten die jungen Damen in die Berufe der Holz-, Metall-, Elektro- und Kunststoffbranche hineinschnuppern und ihre ersten selbst gefertigten Werkstücke mit nach Hause nehmen.

Ähnliche Artikel