Autos sind seine wahre Leidenschaft

von -
24
Zeichnung: Manfred Paar

Hauptberuflich ist Manfred Paar aus Breitenau Wohnraumdesigner, aber seine große Leidenschaft gilt der Malerei. Schon als Kind hat er gerne gezeichnet. Alles, was er kann, hat er sich autodidaktisch beigebracht. 

Manfred Paar hat seine familiären Wurzeln in Aspang, heute lebt er in Breitenau. Foto: Andreas Riedmann
Manfred Paar hat seine familiären Wurzeln in Aspang, heute lebt er in Breitenau. Foto: Andreas Riedmann

Heute lebt Manfred Paar in Breitenau, seine familiären Wurzeln liegen aber in Aspang. „Viele meiner Familienmitglieder leben auch heute noch dort“, erzählt er. „Hier durfte ich auch das erste Mal meine Bilder ausstellen bei Aspang-live“, erinnert sich Paar. Die heutige Bürgermeisterin Doris Faustmann besitzt eines seiner ersten Bilder.

Motive seiner Malerei sind breit gefächert

Manfred Paar möchte sich künstlerisch in keine Schublade stecken lassen. Er malt so ziemlich alles, angefangen von sensiblen menschlichen Darstellungen bis hin zu sehr technisch anmutenden Bildern von sportlichen Fahrzeugen.

„Als ich so zwischen elf und 15 Jahre alt war, wollte ich immer einen Beruf ergreifen, der mit Autos zu tun hat, genauer gesagt wollte ich Autodesigner werden“, so Paar über seine Jugendträume. Deshalb widmet er sich in letzter Zeit auch verstärkt seiner „carArtcollection“. Zahlreiche Arbeiten sind dabei schon entstanden, etwa beim letzten Sportwagentreffen in Velden. Für mich die perfekte Symbiose von Kunst und Technik“, freut sich Paar. 2014 erhielt er die Möglichkeit an der „ART Innsbruck“ teilzunehmen und im Frühjahr 2015 an einer Ausstellung in Miami.

Kreatives Talent als Kind erkannt

„Ich hatte das Glück, dieses Talent auch ausleben zu dürfen“, ist Paar dankbar. „Durch mein Interesse an Kunst und Design und meine Tätigkeit in Architekturbüros stand stets das Gestalterische im Blickpunkt meiner Arbeit.“

Er findet generell Gegensätze interessant, daher sind auch die Themen seiner Arbeiten sehr kontrastreich. „Die Grundidee eines neuen Werkes entsteht in meiner Fantasie – bevor ich den ersten Pinselstrich setze, ist die „Komposition“ in meinem Kopf bereits abgeschlossen.“

Ähnliche Artikel