Wieder Orientierung im Leben finden

von -
28

Nicht mehr ein oder aus zu wissen, nicht zu verstehen, wohin die Zukunft führt. Kinder, die jeden Tag Verwahrlosung, Drogen, Streit, Alkohol oder Krankheiten erleben, verlieren im Durcheinander des Lebens immer wieder die Orientierung. Die Aktion „Ein Stück Ferien“ der BH Neunkirchen soll diesen jungen Menschen eine neue Perspektive geben.

Seit 2007 gibt es nun die Aktion „Ein Stück Ferien“. Sie entwickelte sich aus der Pfingstsammlung. Die Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen begleitet sozial bedürftige Kinder aus dem Bezirk und ermöglicht ihnen mit den Spendengeldern, die von allen 44 Gemeinden gesammelt werden, einen 14-tägigen Ferienaufenthalt. „Hier können die Kinder Kraft tanken, ihre Sorgen vergessen und gemeinsame Abenteuer in der Gruppe bestehen“, so Bezirkshauptfrau Alexandra Grabner-Fritz.

2016 konnten Spenden in Höhe von fast 60.000 Euro gesammelt werden. 81 Kinder nahmen teil. „Heuer haben wir uns das Ziel gesetzt, allen 89 angemeldeten Kindern einen Aufenthalt zu ermöglichen. 670 Euro kostet so ein Aufenthalt pro Kind.

Heuer drei Schwerpunkte

Doch was passiert mit den Spenden? 43 Kinder zwischen sechs und vierzehn Jahren werden an einem Erlebniscamp teilnehmen. Am Actioncamp werden 13 besonders sportliche und bewegungsfreudige Kinder die Möglichkeit haben, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Auf 20 Kinder mit besonderen sozialpädagogischen Herausforderungen wartet ein speziell auf sie abgestimmtes therapeutisches Camp, wo bei Bedarf auch medizinische Betreuung angeboten wird.

Bereits zum 5. Mal gibt es das „Momo-Land“, wo Jugendliche mit hohem Aggressions- und
Widerstandspotenzial nicht nur 14 Tage, sondern zusätzlich auch zwei Aktionswochenenden im Camp verbringen. „Alle Kinder und Jugendlichen sollen durch diese Aktion die Möglichkeit haben, irgendwann einmal ein normales Leben führen zu können“, betont die Bezirkshauptfrau. „Daher werden auch ale Spenden zu 100 Prozent für die Kinder verwendet“, betont sie.

Neben den Obleuten der Gemeindevertreterverbände von ÖVP und SPÖ, spendete auch Wirt Franz Diewald bei der Auftaktveranstaltung in seinem Wirtshaus, den Erlös einer Theateraufführungen für die Kinder.

Ähnliche Artikel