Alles Gute, liebe Reitlehrerin!

von -
20
Christa Putnik, 11. v. links hinten

Christa Putnik hat ihren 60er groß gefeiert. Gratuliert haben auch 80 ehemalige Schülerinnen und Schüler der Reitlehrerin für Islandpferde – angereist aus Oberösterreich, Kärnten, Wien und dem Burgenland.

DSC_0133Geladen hat Frau Putnik nach Neckenmarkt, wo sie die meiste Zeit ihrer Berufstätigkeit verbracht hat. 30 Jahre war sie Instructor – also Reitlehrerin – und Sport­richterin für Islandpferde sowie auch sys­temischer Coach unter Einbindung von Islandpferden. Gut 2.000 Jugendliche hat Christa Putnik unterrichtet, nachdem sie im Jahr 1988 die erste Islandpferde-Reitschule des Burgenlandes gegründet hat.

„Es war eine wunderschöne Zeit, die ich nicht missen möchte“, sagt die pensionierte Lehrerin, für die Pferde „eine Brücke zu den Menschen“ waren und sind. Heute lebt die gebürtige Holländerin in Deutschkreutz; die Reitschule in Neckenmarkt ist verkauft und wird weitergeführt.

PS: Eine besondere Freude war für Christa Putnik, dass sie ihre drei Töchter auf einem Fleck beisammen hatte: die 30-jährige Katharina, die auf einem Schiff arbeitet, die 28-jährige Verena, die sich in Island mit Islandpferde-Beritt ihr Geld verdient, und die 27-jährige Claudia, die in Deutschland in der Tourismusbranche jobbt.

Ähnliche Artikel