Schü­lerin­nen und Schüler des 1. AUL mit Schulleit­er Wolf­gang Fer­stl (li.), Klassen­vor­stand Bern­hard Friedl und „Bote“-Chefredakteurin Cor­nelia Rehberg­er / Foto: HAK Neunkirchen

Die Scherz-Kogel­bauer GmbH, zu der auch der „Bote“ gehört, ist seit dem heuri­gen Schul­jahr Klassen­pate für die 1. Klasse des Auf­baulehrgangs an der HAK Neunkirchen. Um den Schülern näherzubrin­gen, was der „Bote“ so macht und wie Pressear­beit funk­tion­iert, kam „Bote“-Chefredakteurin Cor­nelia Rehberg­er in die Schule, um vom jour­nal­is­tis­chen Arbeit­sall­t­ag zu berichten.

Zu Beginn des aktuellen Schul­jahrs über­nahm die Scherz-Kogel­bauer GmbH die Klassen­paten­schaft für die Klasse des Auf­baulehrgangs unter Klassen­vor­stand Prof. Bern­hard Friedl. Die Schüler dieser Schul­form haben die Han­delss­chule erfol­gre­ich abgeschlossen und wer­den in den drei Schul­jahren auf die Reife- und Diplom­prü­fung vor­bere­it­et. Zum Konzept der Schule gehört auch, sich durch externe Experten neue Inputs zu holen.

Da der „Bote“ Teil der Scherz-Kogel­bauer GmbH ist, bot sich daher ein Besuch aus der Redak­tion an, um den Schülern einen Ein­blick aus erster Hand zu geben, wie Zeitung gemacht wird und wie erfol­gre­iche Pressear­beit funk­tion­iert. Im Rah­men eines Work­shops bekam die Klasse daher zunächst die wichtig­sten Infor­ma­tio­nen, bevor es dann in Kle­in­grup­pen an das Ver­fassen eigen­er Zeitungs­beiträge ging. Was macht eine gute Geschichte aus? Wie for­muliert man Dat­en und Fak­ten span­nend und richtig? Diese und viele weit­ere Fra­gen wur­den behan­delt, bevor die Schüler sich selb­st als Jour­nal­is­ten ver­sucht­en. Gle­ichzeit­ig wurde das Wis­sen der Schüler zum The­ma Mar­ket­ing und Öffentlichkeit­sar­beit aus dem Betrieb­swirtschaft­sun­ter­richt ver­tieft. Die Schüler zeigten sich dabei von ihrer inter­essierten Seite. Zunächst erhielt jed­er von ihnen ein „Bote“-Exemplar, in dem einige der Schü­lerin­nen sich selb­st im Rah­men eines Artikels find­en kon­nten. Während des Work­shops wur­den zahlre­iche Fra­gen gestellt, wie beispiel­sweise, was denn „eine Geschichte“ sei, die es in eine Zeitung schaffte.

Der „Pres­se­tag“ war die erste prak­tis­che Koop­er­a­tion zwis­chen der Schule und dem Unternehmen Scherz-Kogel­bauer. Kün­ftig sollen auch weit­ere Geschäfts­bere­iche in den prax­is­na­hen Unter­richt einfließen.