Wenn 150 Kinder in der Erleb­nis­are­na St. Coro­na die Piste run­ter­bret­tern, dann ist wieder Sum­si – Kinderskirennen. 

Selb­st teil­weise widrige Bedin­gun­gen kon­nten 150 kleine Skistars nicht davon abhal­ten, eine per­fekt prä­pari­erte Piste beim Sum­si Kinder­skiren­nen in der Erleb­nis­are­na St. Coro­na zu bezwin­gen. 150 ehrgeizige Nach­wuchs-RennläuferIn­nen durfte das Team der Raif­feisen­bank Region Wiener Alpen begrüßen und betreuen. Aus­ges­tat­tet mit einem gut gefüll­tem Starter­sack­erl und nach den bei­den Star-Vor­läufern, den Maskottchen Sum­si und Coro­na, war es um 12:30 Uhr so weit. Die Start­plätze kon­nten ein­genom­men wer­den, ein großar­tiges Ren­nen kon­nte begin­nen und die Star­terIn­nen kon­nten ihr Kön­nen unter Beweis stellen. 

Selb­stver­ständlich standen Spaß und Freude am Ski­fahren im Vorder­grund, nichts­destotrotz wur­den alle Skistars unter großem Jubel im Ziel­gelände gebührend in Emp­fang genom­men und mit ein­er Medaille belohnt. Für die Besten aus jedem Jahrgang wink­ten neben tollen Preisen natür­lich auch ein Pokale, die bei der Siegerehrung von Dir. Wal­ter Hum­mer von der Raif­feisen­bank Region Wiener Alpen und Bürg­er­meis­ter Ing. Michael Gru­ber aus St. Coro­na übergeben wurden.