Sie­ger­eh­rung beim gemein­sa­men Preis­schnap­sen der „Lions“ / Foto: Scherz

Man soll­te anneh­men, dass die kul­tu­rel­len Unter­schie­de zwi­schen der Buck­li­gen Welt und dem benach­bar­ten Mit­tel­bur­gen­land eher gering sind. Das gilt aller­dings nicht, wenn es ums Schnap­sen geht. Wäh­rend das belieb­te Kar­ten­spiel in Kirch­schlag und Umge­bung bevor­zugt mit fran­zö­si­schen Kar­ten gespielt wird, setzt man im Bur­gen­land auf die dop­pel­deut­schen. Dies tat der Stim­mung und dem Ehr­geiz der Teil­neh­mer aber kei­nen Abbruch, als das ers­te gemein­sa­me Preis­schnap­sen des Lions Club Kirch­schlag Buck­li­ge Welt und des Lions Club Mit­tel­bur­gen­land statt­fand. Schau­platz war der Hönig­wirt, das Club­lo­kal der Kirch­schla­ger, wo rund 40 Teil­neh­mer auf 128 Start­plät­zen um den Sieg spiel­ten. Stärks­ter Spie­ler und somit Sie­ger des Abends war Past­prä­si­dent Karl Kager vom Lions Club Kirch­schlag Buck­li­ge Welt. Zum Abschluss bedank­ten sich die Ver­an­stal­ter bei allen Spon­so­ren und Teil­neh­mern für die Spen­den und gekauf­ten Karten.