Von links: Ex-Nation­al­team-Spiel­er Toni Pfef­fer, Krum­bachs Umwelt­ge­mein­der­at Man­fred Branstät­ter, Bgm. Josef Freil­er, LH-Stv. Stephan Pernkopf, Rain­er Holzbauer, Ernst Brand­stät­ter, Mar­tin Aichinger (GF Ertex Solar) und Oth­mar Steur­er-Pern­stein­er mit der Ausze­ich­nung der NÖ Pho­to­voltaik-Liga / Foto: NLK/​Filzwieser

Die Son­­nen-Sieger aus Krumbach

von | Feb 18, 2018 | Region

Das Land NÖ set­zt zahlre­iche Maß­nah­men, um erneuer­bare Energie zu forcieren,  beson­ders im Bere­ich der Stromgewin­nung. Gemein­den, die sich in Sachen Son­nen­strom beson­ders engagieren, wer­den jedes Jahr vor den Vorhang geholt. Heuer ist Krum­bach Bezirkssieger der Photovoltaik-Liga.

Die Pho­to­voltaik-Liga der Energie- und Umwelt­a­gen­tur NÖ holt jedes Jahr jene Bezirke und Gemein­den vor den Vorhang, die sich beson­ders für die Pro­duk­tion von Sonnenen­ergie ein­set­zen. Im Bezirk Wiener Neustadt gehen gle­ich zwei Ausze­ich­nun­gen in die Buck­lige Welt. Die Gemeinde Licht­enegg erre­ichte den 3. Platz, und Krum­bach ist Bezirkssieger.

Inner­halb eines Jahres hat die Gemeinde einen Pho­to­voltaik-Zuwachs von 96 Watt pro Ein­wohn­er erzielt. „Wir pro­duzieren bere­its 104 Prozent Strom aus erneuer­baren Energien. Die Nutzung der Sonnenen­ergie hat hier einen nicht unwesentlichen Anteil. Ohne unsere Gemein­den wäre das nicht möglich gewe­sen. Ich grat­uliere Krum­bach her­zlich zu diesem beein­druck­enden Ergeb­nis“, so LH-Stv. Stephan Pernkopf im Rah­men der Ver­lei­hung in St. Pölten.

Mit ins­ge­samt 33.800 Pho­to­voltaik-Anla­gen ist Niederöster­re­ich in der Lage, 83.300 Haushalte mit Ökostrom zu ver­sor­gen. Das sind dreimal mehr Haushalte als noch vor fünf Jahren. Mit Ini­tia­tiv­en wie dieser Preisver­lei­hung will man weit­ere Nachah­mer finden.

Ermöglicht wurde die bere­its siebente Auflage der NÖ Pho­to­voltaik-Liga durch eine gemein­same Ini­tia­tive des Lan­des, der Energie- und Umwelt­a­gen­tur NÖ und der Fir­ma ertex solar aus Amstetten.