VVon links: Pro­jek­tver­ant­wortlich­er Chris­t­ian Rädler, Wern­er Sulz­gru­ber, Bgm. Klaus Schnee­berg­er, Bgm. Hans Rädler, Johann Hagen­hofer und LAbg. Franz Rennhofer vor dem geplanten Muse­um / Foto: Hruby

Pro­jek­t­start für neues Museum

von | Feb 18, 2018 | Region

Die Mark­t­ge­meinde Bad Erlach lud am 18. Jän­ner zum Pro­jek­t­start für das „Muse­um für Zeit­geschichte“, das im Rah­men der Lan­desaustel­lung 2019 eröffnet wer­den soll.

Der Ein­ladung waren viele Ehrengäste gefol­gt, unter anderem Wiener Neustadts Bürg­er­meis­ter Klaus Schnee­berg­er sowie die bei­den His­torik­er Wern­er Sulz­gru­ber und Johann Hagenhofer.

Das Hack­er­haus gegenüber der Bad Erlach­er Volkss­chule wird für die Lan­desausstel­lung 2019 kom­plett umge­baut. Neben Ausstel­lungsräu­men wer­den in dem Gebäude auch ein Muse­umsshop, der Welt­laden sowie das Touris­mus­büro unterge­bracht sein. Zusät­zlich entste­ht im Hof des his­torischen Gebäudes ein ellipsen­för­miger Neubau, der in Zukun­ft Raum für kul­turelle Ver­anstal­tun­gen sowie zusät­zliche Ausstel­lungs­flächen bieten soll.

Für die erste Ausstel­lung – das Leben der jüdis­chen Bevölkerung in der Region Buck­lige Welt – Wech­sel­land sowie deren Ver­fol­gung und Vertrei­bung – kon­nte die Lei­t­erin des Jüdis­chen Muse­ums in Wien, Danielle Spera, gewon­nen wer­den. Eine weit­ere wichtige Koop­er­a­tion ist jene mit dem Haus der Geschichte in St. Pölten.

Musikschule ist übersiedelt

Mit­tler­weile haben erste Abbruchar­beit­en im Hof des Gebäudes begonnen. Neben dem Welt­laden wur­den auch die Räum­lichkeit­en der Franz Schu­bert Musikschule umge­siedelt. Diese find­et vor­läu­fig im ehe­ma­li­gen Gasthaus May­er­hofer gle­ich neben der Volkss­chule Platz.

Langfristig muss für die Musikschule aber ein neuer Stan­dort gesucht wer­den, denn auch die Räum­lichkeit­en der Bad Erlach­er Volkss­chule platzen aus allen Nähten.