Von links: Ingrid Schwarz (Südwind), Werner Tippel (Athletenschmiede Walpersbach), Christian Zettl (Weltladen Lanzenkirchen) und Matthias Haberl (Südwind) / Foto: Südwind NÖ

Trainieren und Einkaufen als faire Initiativen

von | Feb 20, 2018 | Gesundheit & Sport

Die Athletenschmiede Walpersbach und der Weltladen Lanzenkirchen wurden von Südwind Niederösterreich als „Global Action Initiativen“ ausgezeichnet.

„Global Action Initiativen“ setzen sich in einem Netzwerk gemeinsam mit über 50 niederösterreichischen „Global Action Schools“ für globales Lernen und eine gerechte Welt ein. Die Auszeichnungen wurden von Werner Tippel von der Athletenschmiede und Christian Zettl vom Weltladen stellvertretend für ihre Teams entgegengenommen.

Der Weltladen Lanzenkirchen unterstützt seit vielen Jahren die Schulen in der Gemeinde und in der Region in ihrem Zugang zu globalen Themen. Regelmäßig finden in Kooperation mit dem Weltladen regionale Konferenzen, Ausstellungen und Workshops statt. Auch Vorträge in Kooperation mit Südwind, etwa über Palmöl, wurden erfolgreich durchgeführt. Dabei ist das Thema „fairer Handel“ Schwerpunkt aller Initiativen des Weltladens.

Fairer Crosslauf

Die Athletenschmiede Walpersbach hat es nicht nur bereits mehrmals geschafft, dass ihre Veranstaltungen als „Green Events“ ausgezeichnet wurden, sondern sie bezieht sogar ihre Sportkleidung aus fairtradezertifizierten Quellen. Einmal im Jahr, beim Crosslauf in Walpersbach,  wird unter anderem besonders darauf geachtet, kein Einweggeschirr zu verwenden und auf Plastikflaschen zu verzichten.

Auch lokale Konferenzen zum fairen Handel werden von der Athletenschmiede bereichert. Das Netzwerk von „Global Action Schools“ und den „Global Action Initiativen“ wird von der Landesregierung NÖ unterstützt.