Foto: Brigitte Böck

Gelun­gener Auftritt beim Tanz-Treffen

von | Mrz 14, 2018 | Archiv, Bewegte Welt

„Tanz im Gespräch“ in St. Pöl­ten lock­te auch heuer wieder zahlre­iche Tal­ente aus den niederöster­re­ichis­chen Tanz- und Musikschulen zum gemein­samen Aus­tausch. Die lan­desweit­en Ensem­ble-Tre­f­fen sind ein alter­na­tiv­er Wet­tbe­werb ohne Gewin­ner und Ver­lier­er. Es tre­f­fen sich ver­schieden­ste Ensem­bles aller Stil­rich­tun­gen, Beset­zun­gen, Alters­grup­pen und Niveaus aus allen Musikschulen Niederöster­re­ichs, um ihre Stücke zu präsen­tieren und sich gegen­seit­ig Feed­back zu geben. Unter den kreativ­en Tal­en­ten fan­den sich auch die jun­gen Tänz­er der Franz Schu­bert Regional-Musikschule.

Die Tänz­erin­nen des Gemein­de­ver­ban­des aus Bre­it­e­nau, Schwarzau, Pit­ten, Seeben­stein, Bad Erlach und Walpers­bach mit Elevin­nen aus dem Kinder­tanzen sowie den Bal­let­tk­lassen präsen­tierten ein fünfminütiges Tanzstück unter der Gesamtleitung von Tanzpäd­a­gogin Andrea Schot­tleit­ner, unter­stützt von Tanzpäd­a­gogin Bar­bara Karolyi-Czar.

Die Kleineren gin­gen „auf Ferien­reise“ mit der gle­ich­nami­gen Pol­ka von Johann Strauss, die Großen tanzten einen Auszug des Donauwalz­ers, also „Ferien­reise durch NÖ an der Donau“. Die Kinder legten einen sou­verä­nen Auftritt hin. Dabei waren sie nicht nur die größte, son­dern auch die jüng­ste Gruppe (5 bis 12 Jahre). Entsprechend wur­den sie auch von der Fachjury wegen ihrer Pro­fes­sion­al­ität und Diszi­plin sehr gelobt.

„Tanzpäd­a­gogin­nen, Eltern und die Tänz­erin­nen halfen zusam­men, damit der große Auftritt gelin­gen kon­nte. An alle ein her­zlich­es Dankeschön. Für viele war es ja der erste Auftritt auf ein­er wirk­lich großen Bühne, und dies soll in guter Erin­nerung bleiben. Die jun­gen Bal­lett­tänz­erin­nen beka­men viele Impulse und Ideen für ihre per­sön­liche und kün­st­lerische Weit­er­en­twick­lung, die sie sicher­lich beim näch­sten Auftritt umset­zen wer­den“, so Schullei­t­erin Brigitte Böck.