Die Schüler aus Mal­oarchangel­sk haben auf Zeich­nun­gen die öster­re­ichisch-rus­sis­che Fre­und­schaft doku­men­tiert / Foto: Olga Alexandrova

Rus­sis­ch­er Besuch in Kirchschlag

von | Mai 24, 2018 | Archiv, Gemein­den

Durch die in Kirch­schlag lebende, gebür­tige Russin Olga Alexan­dro­va ist zwis­chen der Stadt­ge­meinde in der Buck­li­gen Welt und der Kle­in­stadt Mal­oarchangel­sk in Rus­s­land eine Verbindung ent­standen. Nun ist eine Städtepart­ner­schaft in Pla­nung. Zunächst ste­ht aber noch der offizielle Gegenbe­such aus.

Im let­zten Jahr besucht­en Bürg­er­meis­ter Josef Freil­er und eine kleine Del­e­ga­tion aus Kirch­schlag das „Erzen­gel­städtchen“ wie Mal­oarchangel­sk über­set­zt heißt (der „Bote“ hat berichtet). Nach­dem sie von Bürg­er­meis­ter Alexan­der Trunov her­zlich emp­fan­gen wur­den und Leben, Leute, Schulen sowie Kul­tur ken­nen­ler­nen kon­nten, ste­ht nun der Besuch der Russen in Kirch­schlag am Plan. Ende Juni ist es so weit, und die Kirch­schlager haben sich ein abwech­slungsre­ich­es Pro­gramm über­legt. Nach einem Sight­see­ing-Tag in Wien geht es weit­er in die Buck­lige Welt. In Kirch­schlag ste­ht unter anderem die Besich­ti­gung der Burg, der Pfar­rkirche mit dem Rosen­garten,  aber auch von Betrieben und sportlichen Ein­rich­tun­gen auf der Tage­sor­d­nung. Auch ein Abstech­er in den benach­barten Kurort Bad Schö­nau ist geplant.

Eines der High­lights ist aber der Besuch der Kirch­schlager Schüler. Denn schon beim Besuch in Rus­s­land wurde auf das The­ma Bil­dungsange­bote großer Wert gelegt. Derzeit gibt es die Idee eines kün­st­lerischen Aus­tauschs der Schüler. Die rus­sis­chen Kinder und Jugendlichen haben dazu bere­its Zeich­nun­gen ange­fer­tigt, die die Verbindung der bei­den Kle­in­städte zeigen. Nun sollen auch die Kirch­schlager Schüler Zeich­nun­gen anfer­ti­gen, die die Del­e­ga­tion dann mit nach Rus­s­land nimmt. Mit diesem Gegenbe­such hofft man außer­dem, bei der offiziellen Städtepart­ner­schaft wieder einen Schritt weit­ergekom­men zu sein.

Besuch in Rus­s­land (v. li.): Bgm. Trunov, Bgm. Freil­er und Kastel­lan Josef Vollnhofer / Foto: Olga Alexandrova