Die Schü­ler aus Maloar­ch­an­gelsk haben auf Zeich­nun­gen die öster­rei­chisch-rus­si­sche Freund­schaft doku­men­tiert / Foto: Olga Alexandrova

Rus­si­scher Besuch in Kirchschlag

von | Mai 24, 2018 | Archiv, Gemein­den

Durch die in Kirch­schlag leben­de, gebür­ti­ge Rus­sin Olga Alex­and­ro­va ist zwi­schen der Stadt­ge­mein­de in der Buck­li­gen Welt und der Klein­stadt Maloar­ch­an­gelsk in Russ­land eine Ver­bin­dung ent­stan­den. Nun ist eine Städ­te­part­ner­schaft in Pla­nung. Zunächst steht aber noch der offi­zi­el­le Gegen­be­such aus.

Im letz­ten Jahr besuch­ten Bür­ger­meis­ter Josef Frei­ler und eine klei­ne Dele­ga­ti­on aus Kirch­schlag das „Erz­engel­städt­chen“ wie Maloar­ch­an­gelsk über­setzt heißt (der „Bote“ hat berich­tet). Nach­dem sie von Bür­ger­meis­ter Alex­an­der Tru­n­ov herz­lich emp­fan­gen wur­den und Leben, Leu­te, Schu­len sowie Kul­tur ken­nen­ler­nen konn­ten, steht nun der Besuch der Rus­sen in Kirch­schlag am Plan. Ende Juni ist es so weit, und die Kirch­schla­ger haben sich ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm über­legt. Nach einem Sight­see­ing-Tag in Wien geht es wei­ter in die Buck­li­ge Welt. In Kirch­schlag steht unter ande­rem die Besich­ti­gung der Burg, der Pfarr­kir­che mit dem Rosen­gar­ten,  aber auch von Betrie­ben und sport­li­chen Ein­rich­tun­gen auf der Tages­ord­nung. Auch ein Abste­cher in den benach­bar­ten Kur­ort Bad Schö­nau ist geplant.

Eines der High­lights ist aber der Besuch der Kirch­schla­ger Schü­ler. Denn schon beim Besuch in Russ­land wur­de auf das The­ma Bil­dungs­an­ge­bo­te gro­ßer Wert gelegt. Der­zeit gibt es die Idee eines künst­le­ri­schen Aus­tauschs der Schü­ler. Die rus­si­schen Kin­der und Jugend­li­chen haben dazu bereits Zeich­nun­gen ange­fer­tigt, die die Ver­bin­dung der bei­den Klein­städ­te zei­gen. Nun sol­len auch die Kirch­schla­ger Schü­ler Zeich­nun­gen anfer­ti­gen, die die Dele­ga­ti­on dann mit nach Russ­land nimmt. Mit die­sem Gegen­be­such hofft man außer­dem, bei der offi­zi­el­len Städ­te­part­ner­schaft wie­der einen Schritt wei­ter­ge­kom­men zu sein.

Besuch in Russ­land (v. li.): Bgm. Tru­n­ov, Bgm. Frei­ler und Kas­tel­lan Josef Voll­n­ho­fer / Foto: Olga Alexandrova