Mit einer Feuerwehrübung wurden das alte Bank- und das alte Postgebäude „verabschiedet“ / Foto: Hruby

Lanzenkirchen bekommt neues Ortszentrum

von | Jul 18, 2018 | Region

Die Marktgemeinde Lanzenkirchen lud Anfang Juli zur Auftaktveranstaltung des Projektes „Ortszentrum“, und dabei wurde es äußerst spektakulär: Eine groß angelegte Feuerwehrübung vor dem Abriss der Gebäude der Raiffeisen Bank und der alten Post ließen die Herzen von Feuerwehrfans höher schlagen. Da wurde wahrhaft alles aufgeboten, was die Lanzenkirchener Florianis und deren Kollegen aus den umliegenden Gemeinden anzubieten hatten. Auch die Blaulichtkollegen vom Roten Kreuz beteiligten sich an der großen Übung.

Bereits am nächsten Tag fuhren die Bagger auf, und die Abrissarbeiten hatten damit begonnen. Nach langen Diskussionen und vielen Überlegungen wird das Projekt nun umgesetzt.

Auf einer Fläche von rund 4.000 m2 werden zwei Gebäude errichtet, ein neues Gemeindeamt und ein neuer Standort für die Raiffeisen Bank. Außerdem werden 14 Wohnungen entstehen sowie Geschäfte und eine Zahnarztordination. Darüber hinaus wird ein großer Vorplatz geschaffen, der den Lanzenkirchenern zukünftig als Hauptplatz zur Verfügung stehen wird.

Das Investitionsvolumen beträgt 8 Millionen Euro. 1,5 Millionen werden vom Land NÖ zur Verfügung gestellt, der Rest entfällt auf die Bauherren Marktgemeinde Lanzenkirchen, RAIBA und WET.

Mit den Bauarbeiten soll Ende 2018 oder Anfang 2019 begonnen werden. Die Fertigstellung soll im Frühjahr oder Sommer 2020 erfolgen.

Die Kameraden mit Bgm. Bernhard Karnthaler / Foto: Gde. Lanzenkirchen