M. Weninger / Foto: Literaturzirkel

Literaturzirkel: Neoautorin präsentiert „Seelenträume“

von | Jul 18, 2018 | Kultur & Bildung

Manuela Weninger betrachtet, seit sie denken und sich daran erinnern kann, alles aus verschiedenen Blickwinkeln. Sie wägt stets Für und Wider sorgfältig ab, ohne dabei das „große Ganze“ aus den Augen zu verlieren. Zum Schreiben kam sie durch eine für sie nicht zufriedenstellende Situation an ihrem Arbeitsplatz. Sie verspürte den Drang, ihren Vorgesetzten und Kollegen durch einen Text auf der Infotafel des Hauses ihre Meinung kundzutun – und sie war über die positiven Rückmeldungen mehr als erstaunt. Plötzlich hatte das geschriebene Wort einen bisher ungeahnten Stellenwert erreicht.

Derart motiviert entschloss sie sich, einmal bei einer Schreibgruppe vorbeizuschauen, um die literarische Wirkung ihrer Worte zu testen. So wurde sie Teil des Literaturzirkels Pittental. Dem Beispiel anderer Mitglieder folgend war der nächste Schritt ein eigenes Buch. So entstand als eine Sammlung des bisher Geschriebenen das Werk „Seelenräume“.