Die Wissensvermittler lernen nicht nur über die historischen Besonderheiten der Region, sondern auch, worauf es beim Vortragen ankommt / Foto: Hruby

Wissensvermittler und Wehrkirchenführer

von | Nov 20, 2018 | Region

Anfang des Jahres starteten wir im Boten aus der Buckligen Welt gemeinsam mit der Region einen Aufruf. Gesucht wurden historisch interessierte Personen, die im Zuge der Landesausstellung als sogenannte Wissensvermittler die zahlreichen Besucher durch die Attraktionen führen können. Das Interesse war groß, und daher ging es nun darum, die Freiwilligen mit dem nötigen Hintergrundwissen zu versorgen. Ende Oktober startete die Ausbildung der regionalen Wissensvermittler Bucklige Welt – Wechselland. Die Ausbildung wird im Rahmen eines Leader-Projektes durchgeführt und gefördert. Im Hinblick auf die NÖ Landesausstellung 2019 in Wiener Neustadt möchte die Region Bucklige Welt – Wechselland mit dieser Ausbildung das Wissen über die regionalen Besonderheiten an Multiplikatoren weitergeben. Wissensvermittler können dann im Rahmen von Führungen in Museen, Kirchen und dergleichen Gruppen und Einzelpersonen begleiten.

Geschichte, Kulinarik und Reisegruppen

Die Ausbildung wird in neun Modulen erfolgen und beinhaltet unter anderem Vorträge zum Thema Geschichte, Zeitgeschichte, Wehrkirchenstraße, Kulinarik sowie Exkursionen und Vorträge zum Thema Didaktik, Rhetorik und Umgang mit Reisegruppen. Als Vortragender konnte unter anderem Historiker Johann Hagenhofer gewonnen werden. Roman Lechner, der Initiator der Wehrkirchenstraße Bucklige Welt gibt sein Fachwissen ebenso preis wie Erich Mandl sowie Regionsobmann Fritz Trimmel. Für den Didaktik- und Rhetorikbereich zeichnet die Expertin Doris Hefner verantwortlich.

Derzeit drücken die künftigen Wissensvermittler also fleißig die Schulbank. Die Ausbildung soll rechtzeitig zum Start der NÖ Landesausstellung Ende März beendet sein. Dann können die Absolventen den Besuchern von der Wehrkirchenstraße über das jüdische Museum bis zum Museumsdorf in Krumbach alle wichtigen Informationen geben und vielleicht Lust auf einen weiteren Besuch in der Region machen.

Experten für die Wehrkirchenstraße

In Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Wien organisierte die Region außerdem eine Ausbildung zum Wehrkirchenführer. Die 14 Teilnehmer bekamen dabei einen tiefen Einblick in die Hintergründe und Geschichten der Gotteshäuser entlang der Wehrkirchenstraße, um dieses Wissen an interessierte Besucher weiterzugeben. Über das Regionsbüro (02643/ 701016 oder region@buckligewelt.at) können Führungen gebucht werden.

14 Teilnehmer aus 12 Pfarren der Buckligen Welt erhielten im Oktober ihre Zertifikate als ausgebildete Kirchenführer überreicht / Foto: Region BW