Drei Gen­er­a­tio­nen der Fam­i­lie Don­hauser in Kirch­berg am Wech­sel freuen sich über die Ausze­ich­nung / Foto: Egerer

Alljährlich kürt die NÖ Wirtshauskul­tur beim „Fest für die Wirte“ die kuli­nar­ischen Aushängeschilder des Lan­des. Als Top-Wirt des Jahres wurde heuer der Gasthof Grün­er Baum der Fam­i­lie Don­hauser in Kirch­berg am Wech­sel aus­geze­ich­net. Und auch son­st kön­nen sich die gas­tronomis­chen Leis­tun­gen der Gast­ge­ber im Land der 1.000 Hügel sehen lassen.

Die Ver­lei­hung der Top-Wirte-Ausze­ich­nun­gen war für die Gas­tronomen aus der Buck­li­gen Welt und dem Wech­sel­land heuer beson­ders span­nend. In gle­ich drei Kat­e­gorien fan­den sich Nominierte aus dem Süden des Lan­des. Neben der Fam­i­lie Don­hauser, die schließlich als Sieger in der Kat­e­gorie Top-Wirt des Jahres her­vorg­ing, waren die Fam­i­lie Heis­senberg­er vom Gasthof Heis­senberg­er (Krum­bach) in der Kat­e­gorie „Ein­steiger 2019“ und die Fam­i­lie Ottner vom Krum­bacher­hof (Krum­bach) als „Auf­steiger 2019“ nominiert. Schon wenn man es unter diese besten Drei geschafft hat, ist das eine hohe Ausze­ich­nung der NÖ Wirtshauskul­tur. Wenn man dann aber die Siegerplakette in Hän­den hält, ist das ein ganz beson­der­er Moment. 

Lin­ie treu geblieben

Schon vor zwei Jahren wurde Chris­t­ian Don­hauser, der 2016 den elter­lichen Betrieb über­nom­men hat, als Top-Wirt des Jahres nominiert. Dies­mal reichte es zum Sieg. Die Freude und der Stolz über den Titel ist natür­lich groß. „Wir sind unser­er Lin­ie treu geblieben und set­zen auch weit­er­hin auf saisonale und regionale Küche. Das Wild kommt etwa aus der Eigen­jagd“, so der Juniorchef. „Außer­dem kön­nen wir uns über ein tolles Küchen- und Ser­viceteam freuen.“ Immer­hin hat er einen ehe­ma­li­gen „Zauber­lehrling“, eben­falls eine Ausze­ich­nung der NÖ Wirtshauskul­tur, an sein­er Seite. Julia Streng, die mit aus­geze­ich­netem Erfolg Ihre Lehrab­schlussprü­fung als Köchin absolvierte, und Sebas­t­ian Sec­co, Lehrling im zweit­en Lehr­jahr, unter­stützen den Küchenchef.  „Dieser Titel bedeutet eine große Ehre für unseren Betrieb, aber auch eine Her­aus­forderung“, so Donhauser.

Aus dem Sieger-Urteil der NÖ Wirtshauskul­tur: „Auf der Suche nach dem vol­lkomme­nen Geschmack, der gelebten Gastlichkeit, wurde die Jury in Kirch­berg am Wech­sel fündig.“  Begeis­tert zeigte man sich nicht nur von Gast­stube und Deko­ra­tion, son­dern auch von der regionalen Küche. 

Kuli­nar­isches Zentrum

Neben dem „Grü­nen Baum“ als Top-Wirt des Jahres gehören auch heuer wieder einige Gas­tronomen aus der Region zu den Top-Wirten der NÖ Wirtshauskul­tur. Der Hönig­wirt in Kirch­schlag ist ein­er davon. Die restlichen vier Betriebe befind­en sich alle­samt in Krum­bach. Damit ist die Gemeinde auch in diesem Jahr wieder das kuli­nar­ische Zen­trum der Buck­li­gen Welt. Das Tri­ad, der Krum­bacher­hof, das Gasthaus Heis­senberg­er und das Gasthaus Bucheg­ger ste­hen mit der Top-Wirt-Plakette für höch­ste Gastlichkeit.