Von links: Wolf­gang Ferstl (Fairtra­de-Arbeits­grup­pe Wie­ner Neu­stadt), Direk­tor Ger­not Braunstor­fer (Gym­na­si­um Sach­sen­brunn), Han­nah Pfeif­fer mit ihrem Scho­ko­sch­lei­fen-Ent­wurf, Maria Roth und Chris­toph Watz (Welt­la­den Wie­ner Neu­stadt) und Ingrid Schwarz (Süd­wind NÖ)
Foto: Süd­wind

„Es gibt vie­le ver­schie­de­ne Hob­bys, eines davon ist Scho­ko­la­de essen“, mit die­sem wei­sen Spruch und den dazu­ge­hö­ri­gen Zeich­nun­gen schaff­te es Han­nah Pfeif­fer vom Gym­na­si­um Sach­sen­brunn in Kirch­berg am Wech­sel auf den her­vor­ra­gen­den drit­ten Platz beim Zei­chen­wett­be­werb des Welt­la­dens in Wie­ner Neustadt. 

Gemein­sam mit dem gemein­nüt­zi­gen Ver­ein Süd­wind such­te man unter dem Mot­to „In Bewe­gung“ krea­ti­ve Ideen, um die­se künf­tig als Ver­pa­ckung für fair gehan­del­te Scho­ko­la­de zu ver­wen­den. Han­nah hat sich mit ihrem Ent­wurf für eine Scho­ko­sch­lei­fe gegen ein brei­tes Feld an Teil­neh­mern durch­ge­setzt, fast 300 Ein­rei­chun­gen galt es zu bewer­ten. Die Sie­ger sind dem­nächst im Welt­la­den zu sehen.