Die aktu­el­le Sai­son lauft für den SC Wie­ner Neu­stadt bis­her sehr zufrie­den­stel­lend: Drei Spie­le – drei Sie­ge und damit Platz drei in der Tabel­le (Stand 14. März) spre­chen eine deut­li­che Spra­che. Die kur­ze Win­ter­pau­se haben die Wie­ner Neu­städ­ter wie­der genützt, um am Trans­fer­markt zuzu­schla­gen. Wer die Neu­en sind und was sie vor­ha­ben, erfährt man in den Kurz-Inter­views, die sie mit den Stamm-Spie­lern geführt haben.


Filip Faletar und Mateo Panadic

Filip Fale­tar inter­viewt Mateo Pana­dic

Filip Fale­tar: Du bist seit eini­gen Wochen beim SC Wie­ner Neu­stadt. Wie gefällt es dir bis jetzt, wie gefällt dir die Stadt, und wie wur­dest du beim SC aufgenommen?

Mateo Pana­dic: Es ist super, hier in Wie­ner Neu­stadt zu sein. Die Stadt gefällt mir sehr gut, auch die Nähe zu Wien. Auch die Mann­schaft und die Trai­ner fin­de ich toll.

Fale­tar: Wie schätzt du die Qua­li­tät der Mann­schaft ein?

Pana­dic: Von dem, was ich bis jetzt ken­nen­ge­lernt habe, kann ich sagen, dass die Qua­li­tät, die hier gespielt wird, sehr hoch ist. Wie­ner Neu­stadt ist für mich auf jeden Fall einer der Top-drei-Kan­di­da­ten in der Tabelle.

Fale­tar: Was sind dei­ne per­sön­li­chen Ziele?

Pana­dic: Aktu­ell ist mein wich­tigs­tes Ziel, die Mann­schaft so gut zu unter­stüt­zen, wie ich kann.


Simon Strauss und Alberto Prada-Vega

Alber­to Pra­da-Vega inter­viewt Simon Strauss

Alber­to Pra­da-Vega: Du bist seit eini­gen Wochen beim SC Wie­ner Neu­stadt. Wie gefällt es dir bis jetzt?

Simon Strauss: Mit gefällt es hier sehr gut, und die Mann­schaft hat mich super auf­ge­nom­men. Von Wie­ner Neu­stadt selbst habe ich noch nicht so viel gese­hen. Bis jetzt bin ich in mei­ne Woh­nung ein­ge­zo­gen und muss mich erst noch ein biss­chen zurechtfinden.

Pra­da-Vega: Wie schätzt du die Qua­li­tät der Mann­schaft ein?

Strauss: Ich fin­de, dass wir in jeder­lei Hin­sicht eine super Qua­li­tät haben. Ver­tei­di­ger, Tor­mann, Mit­tel­feld, Sturm – über­all sind die Posi­tio­nen super besetzt, zum Teil sogar dop­pelt besetzt. Und jeder Ein­zel­ne ist wich­tig, damit wir die­se Qua­li­tät auch in die Pra­xis umset­zen können.

Pra­da-Vega: Was sind dei­ne per­sön­li­chen Ziele?

Strauss: Ich bin gera­de erst 19 gewor­den. Daher ist für mich wich­tig, dass ich mich hier beim SC eta­blie­ren kann, dass ich mich in die Mann­schaft ein­brin­gen kann und dass ich dem Trai­ner zei­ge, dass er mich ein­set­zen kann. Ich bin für jedes Spiel, das ich spie­len kann, dank­bar und kämp­fe dafür.


Volkan Akyildiz und Johannes Tartarotti

Johan­nes Tarta­rot­ti inter­viewt Vol­kan Akyildiz

Johan­nes Tarta­rot­ti: Wie ist dein ers­ter Ein­druck vom SC Wie­ner Neu­stadt nach den ers­ten paar Wochen bei uns?

Vol­kan Aky­il­diz: Ich muss sagen, ich füh­le mich von Anfang an sehr wohl hier. Auch die Stadt gefällt mir gut, man kann in der Frei­zeit eini­ges unter­neh­men. Ich wur­de sehr gut auf­ge­nom­men. Die Jungs haben von Anfang an gezeigt, dass man sich beim SC wohl­füh­len kann. Wenn ich ehr­lich bin, habe ich mir das auch so vorgestellt.

Tarta­rot­ti: Wie schätzt du die Stär­ke der Mann­schaft ein?

Aky­il­diz: Die Qua­li­tät ist sehr gut, wir haben sehr gute Spie­ler, aber auch die Mann­schaft als gesam­tes hat eine sehr hohe Qua­li­tät. Wir sind eine sehr kom­pak­te Mann­schaft, agie­ren alle zusam­men, und das sieht man auch auf dem Platz. Genau so soll es weitergehen.

Tarta­rot­ti: Wel­che Zie­le hast du dir gesteckt?

Aky­il­diz: Ich möch­te mit beim SC Wie­ner Neu­stadt wei­ter­ent­wi­ckeln, wie­der fit wer­den und die nächs­ten Wochen Gas geben und wie­der mei­ne Ein­sät­ze am Platz bekommen.


Alexander Siebeck und Nico Gorzel

Nico Gor­zel inter­viewt Alex­an­der Siebeck 

Nico Gor­zel: Du bist seit Kur­zem beim SC Wie­ner Neu­stadt. Dei­ne ers­te Bilanz?

Alex­an­der Sie­beck: Ich wur­de sehr gut auf­ge­nom­men und habe mich vom ers­ten Tag an sehr wohl­ge­fühlt. Mein Vor­teil war sicher auch, dass ich schon einen der Spie­ler kann­te, der mich über­all hin mit­ge­nom­men hat. Mir gefällt es sehr gut, alle sind nett, und es macht Spaß, hier mit­ma­chen zu kön­nen. Die Stadt selbst habe ich bis jetzt noch nicht wirk­lich gese­hen, abge­se­hen vom Aka­de­mie­park. Aber das Umfeld gefällt mir, soweit ich das schon beur­tei­len kann, sehr gut. 

Gor­zel: Wie schätzt du die Qua­li­tät der Mann­schaft ein?

Sie­beck: Auch gut! Ich war beim ers­ten Trai­ning fast ein biss­chen über­for­dert (lacht). Da habe ich mir gedacht: Wo bin ich denn hier gelan­det? Die ers­ten zwei Tage waren sehr inten­siv, weil ich davor lan­ge nicht trai­niert hat­te, aber mitt­ler­wei­le habe ich mich gut dar­an gewöhnt, und es macht ein­fach gro­ßen Spaß mit den Jungs.

Gor­zel: Was sind dei­ne per­sön­li­chen Ziele?

Sie­beck: Ich möch­te mich natür­lich wei­ter­ent­wi­ckeln und so viel wie mög­lich spie­len, da ich im letz­ten hal­ben Jahr so gut wie gar nicht gespielt habe. Das hat der­zeit obers­te Prio­ri­tät. Ansons­ten möch­te ich natür­lich so gut und so hoch wie mög­lich, was die Liga betrifft, Fuß­ball spie­len. Vie­les kann man natür­lich nicht beein­flus­sen, wie es wei­ter geht, aber da, wo es an mir und mei­nem Spiel liegt, möch­te ich mein Bes­tes geben.


Manu­el Seidl inter­viewt Domi­nik Doleschal

Manu­el Seidl: Wie gefällt es dir beim SC Wie­ner Neu­stadt, wie wur­dest du aufgenommen?

Domi­nik Doleschal: Mir gefällt es sehr, sehr gut! Bei mir ist es ziem­lich lan­ge her, dass ich in einer Mann­schaft im Ein­satz war, und das gan­ze Drum­her­um ist natür­lich rich­tig super. Ich bin total posi­tiv auf­ge­nom­men wor­den, und ich ver­ste­he mich mit jedem rich­tig gut. Wie­ner Neu­stadt ken­ne ich schon län­ger und kann dar­über nur Posi­ti­ves sagen.

Seidl: Wie schätzt du die Qua­li­tät des Teams ein?

Doleschal: Wir haben eine rich­tig genia­le Trup­pe. Vie­le jun­ge, sehr gut Spie­ler sind mit dabei, aber auch ein rich­tig guter Mix aus Jung und Alt. Mit die­ser Mann­schaft ist sicher sehr viel mög­lich, und ich bin mir sicher, hier kann man wirk­lich etwas erreichen.

Seidl: Wie sehen dei­ne per­sön­li­chen Zie­le im Fuß­ball aus?

Doleschal: Am wich­tigs­ten ist mir momen­tan, dass ich im Pro­fi­sport Fuß fas­sen kann, dass ich fit wer­de und auch blei­be. Ich möch­te ein­fach ein wich­ti­ger Teil der Mann­schaft werden.


Mateo Pana­dic (24), Mit­tel­stür­mer aus Kroa­ti­en und seit Anfang Febru­ar beim SC Wie­ner Neu­stadt im Ein­satz. Davor war er im slo­we­ni­schen Ver­ein NK Brežice 1919 eben­falls im Mit­tel­feld aktiv.

Simon Strauss (19), rech­ter Ver­tei­di­ger aus Öster­reich und seit Anfang Febru­ar beim SC Wie­ner Neu­stadt. Davor war er beim nor­we­gi­schen Ver­ein FK Töns­berg im Ein­satz. Für die öster­rei­chi­sche U15-Natio­nal­mann­schaft war er in jün­ge­ren Jah­ren eben­falls aktiv.

Vol­kan Aky­il­diz (24), Mit­tel­stür­mer aus der Tür­kei und seit Ende Jän­ner beim SC Wie­ner Neu­stadt. Aky­il­diz ist eine „Leih­ga­be“ vom SCR Alt­ach, zu dem er heu­er im Juli nach der aktu­el­len Sai­son wie­der zurückkehrt.

Alex­an­der Sie­beck (25), Mit­tel­feld­spie­ler aus Deutsch-
land und seit Mit­te Jän­ner beim SC Wie­ner Neu­stadt. Davor spiel­te er beim deut­schen Dritt­li­gis­ten Karls­ru­he SC, wo er in der ver­gan­ge­nen Sai­son zu kei­nem Ein­satz kam. Sie­beck ist eine „Leih­ga­be“ an den SC. Der Ver­trag mit Karls­ru­he SC läuft noch bis 2020.

Domi­nik Doleschal (29), rech­ter Mit­tel­feld­spie­ler aus Öster­reich. Seit Mit­te Febru­ar ist er beim SC Wie­ner Neu­stadt, davor war er ver­eins­los. Zuletzt spiel­te er in der Sai­son 2017/2018 beim SV Mattersburg.