Foto: Rehberg­er

Unter dem Mot­to „Neuüber­nahme des Eis Greissler“ startete die Poly­tech­nis­che Schule aus Krum­bach ein beson­ders pra­xisorientiertes Pro­jekt. Einen Tag lang arbeit­eten die Schüler in allen Bere­ichen der Krum­bach­er Eis-Man­u­fak­tur – und zwar bei laufen­d­em Betrieb.

In der Poly­tech­nis­chen Schule wer­den die Schüler in ihrem let­zten Pflichtschul­jahr möglichst prax­is­nah auf die Arbeitswelt vor­bere­it­et. Wie das ausse­hen kann, stellte das Poly in Krum­bach ein­drucksvoll unter Beweis. In Zusam­me­nar­beit mit der NMS Kirch­schlag (die bei­den Schulen teilen sich ein Poly) ist man immer auf der Suche nach span­nen­den Pra­xiserfahrungen und bei einem der Vorzeige-Betriebe in Krum­bach fündig gewor­den. Die Direk­torin der NMS Krum­bach, Moni­ka Sei­dl, und die Direk­torin aus Kirch­schlag, Daniela Pohr-May­er, bedank­ten sich im Rah­men eines gemein­samen Früh­stücks bei allen Ver­ant­wortlichen, die diesen Ter­min ermöglicht­en, allen voran bei den engagierten Schülern, die sich kurz selb­st vorstell­ten, um dann wieder an ihren Arbeit­splatz zurück­zukehren. Unter der fachkundi­gen Anleitung von Andrea und Georg Blochberg­er und ihrem Team lern­ten die Schüler die Eis­man­u­fak­tur, den Ser­vice, den Shop, den Eisverkauf und die Küche ken­nen, waren aber auch für die Reini­gung und die Pflege der großen Auße­nan­lage mit dem Aben­teuer­spielplatz ver­ant­wortlich. Schu­lob­mann Vize­bürg­er­meis­ter Alfred Schwarz bedank­te sich beim Eis Greissler für diese tolle Möglichkeit und grat­ulierte den bei­den Direk­torin­nen zu der gelun­genen Kooperation. 

Für die Poly-Schüler wird es schon bald eine weit­ere Möglichkeit geben, Prax­is­luft zu schnup­pern. Sie wer­den im Rah­men der Krum­bach­er Leis­tungsschau im Ein­satz sein.