Nor­bert Hoch­en­au­er mit sei­nem neu­en Kin­der­buch / Foto: Rehberger

Seit weni­gen Mona­ten darf Nor­bert Hoch­en­au­er sein ers­tes Kin­der­buch in Hän­den hal­ten. In sei­nen „Mehr­wert-Geschich­ten“ geht es um Freund­schaft und Natur und dar­um, wich­ti­ge Bot­schaf­ten kind­ge­recht zu transportieren.

Ber­ti und sein klei­ner Hund Lexi ver­bin­det eine inni­ge Freund­schaft, und gemein­sam erle­ben sie tol­le Aben­teu­er. Das ist auf den ers­ten Blick die Geschich­te des neu­en Kin­der­buchs von Nor­bert Hoch­en­au­er. Auf den zwei­ten Blick hat sein Erst­lings­werk aber noch mehr zu bie­ten. Kin­der und Erwach­se­ne tau­chen ein in eine Welt, in der sich viel um die Natur dreht, aber auch um das Zusam­men­le­ben in der Fami­lie. So ler­nen die Leser ganz neben­bei, dass eine Fami­lie dann beson­ders gut funk­tio­niert, wenn jeder sei­nen Bei­trag leis­tet, auch die Kin­der. Und wie wich­tig es ist, wenn jeder eine Stim­me hat und die­se auch gehört wird. 

Dass Nor­bert Hoch­en­au­er eines Tages unter die Kin­der­buch­au­toren geht, war so nicht abzu­se­hen. Eigent­lich ist der gebür­ti­ge Wie­ner näm­lich Ban­ker. Nach rund 10 Jah­ren im Akti­en­han­del und dem dazu­ge­hö­ri­gen Stress war es für ihn aber an der Zeit, sich neu zu ori­en­tie­ren. Er kehr­te der Stadt den Rücken, mach­te eine Aus­bil­dung zum Ent­span­nungs­trai­ner und mie­te­te sich für vier Jah­re auf einem Bau­ern­hof in Lich­ten­egg ein, wo er den Semi­nar­hof „Glücks­werk­statt“ betrieb.

Auch nach des­sen Ende woll­te er in der Buck­li­gen Welt blei­ben und lebt heu­te in Hoch­egg. Kin­der und deren per­sön­li­che Ent­wick­lung waren auch bei sei­nen Semi­na­ren schon immer wich­ti­ges The­ma. Und so ent­stand 2015 erst­mals die Idee für das Kin­der­buch. „Ber­ti & Lexi – Der Beginn einer wun­der­ba­ren Freund­schaft“ heißt sein Werk. Und ver­spricht damit gleich­zei­tig eine Fort­set­zung. „Die Idee war, dass dies das Ein­stiegs­buch ist und dass es wei­te­re geben soll. Etwa zu den The­men Angst oder Selbst­be­wusst­sein“, so Hochenauer. 

Bis es aber so weit ist, arbei­tet er gera­de an einem wei­te­ren span­nen­den Pro­jekt. In Koope­ra­ti­on mit Schu­len in der Buck­li­gen Welt sam­melt er der­zeit Geschich­ten der Schü­ler. Die bes­ten Ideen sol­len wie­der­um in einem Buch zusam­men­ge­fasst werden.

Hochenauer_Kinderbuch
Nor­bert Hoch­en­au­er mit sei­nem neu­en Kin­der­buch / Foto: Reh­ber­ger