Foto: Schmidt

Ein­tauchen in längst ver­gan­gene Zeit­en, den Hauch des Adels spüren und auf den Spuren jen­er Per­so­n­en wan­deln, die einst zur Blüte des Ortes beige­tra­gen hat­ten – all das war beim ersten his­torischen Straßen­fest in Lanzenkirchen möglich. Aus­ge­tra­gen wurde das Fest im Zuge des Bour­bo­nen-Schw­er­punk­tes als Beitrag zur NÖ Lan­desausstel­lung. Zur opti­malen Stim­mung tru­gen die his­torischen Gewän­der der Ver­anstal­ter, aber auch zahlre­ich­er Besuch­er bei. Am neu gestal­teten Dorf­platz vor den Toren des Schloss­es Frohs­dorf und ent­lang der Wiener Neustädter Straße wurde ein umfan­gre­ich­es Pro­gramm – von Schüler­auf­führun­gen bis zu „Con­stan­tin Luger & die Kaiser­me­lange“ – geboten. Und so stell­ten sich etwa Frankre­ichs Botschafter François Saint-Paul und Camil­la Hab­s­burg-Lothrin­gen als Gäste ein.