Foto: Reh­ber­ger

Jedes Jahr am 20. Jän­ner, dem Namens­tag von Sebas­ti­an, dem Schutz­pa­tron der Most­bau­ern, wird der neue Obst-Most der Obst-Most-Gemein­schaft Buck­li­ge Welt aus der Tau­fe geho­ben. Zahl­rei­che Gäs­te kamen zu die­sem Anlass an die LFS Warth, um die Tauf­mos­te gemein­sam mit ihren Paten und Most­pfar­rer Wolf­gang Ber­ger zu ver­kos­ten. Zuvor wur­den aber noch die heu­ri­gen Patin­nen vor­ge­stellt. Für den Braeburn-Most „Michae­la“ stell­te sich die Wart­her Bür­ger­meis­te­rin Michae­la Wal­la zur Ver­fü­gung, die das Enga­ge­ment der Obst-Most-Gemein­schaft in Sachen Erhalt der regio­na­len kuli­na­ri­schen Beson­der­hei­ten lob­te. Und sie ver­sprach als Tauf­ge­schenk, in einem der Wart­her Betrie­be der Gemein­schaft als Kell­ne­rin zur Ver­fü­gung zu ste­hen. Ein Ange­bot, das dann auch die zwei­te Patin mach­te, Lan­des­rä­tin Chris­tia­ne Teschl-Hof­meis­ter. Sie stand Patin für einen Ber­lepsch-Most. Die Schü­ler der LFS sorg­ten im Anschluss an die Tau­fe für einen schmack­haf­ten Ausklang.

Foto: Reh­ber­ger