Foto: JWNÖ

Das größte Jun­gun­ternehmer-Net­zw­erk­tr­e­f­fen Öster­re­ichs, der JW Sum­mit, kommt im Sep­tem­ber nach Wiener Neustadt. Das ist auch dem Licht­eneg­ger Unternehmer Mar­tin Freil­er zu verdanken.

Rund 1.000 Jun­gun­ternehmer tre­f­fen sich ein­mal jährlich in einem der neun Bun­deslän­der, um sich auszu­tauschen, aber auch um an hochkarätig beset­zten Experten-Fachvorträ­gen teilzunehmen. Nach St. Pöl­ten im Jahr 2011 war heuer wieder Niederöster­re­ich am Zug. Und das Inter­esse, die Großver­anstal­tung in die eigene Region zu holen, war groß. „Ich hat­te schon vor fünf Jahren die Vision, die Ver­anstal­tung nach Wiener Neustadt zu holen. Danach haben wir Ideen gesam­melt, wie wir das umset­zen kön­nen“, so Freil­er, der seit 2008 in Licht­enegg eine Wer­beagen­tur betreibt und seit 2015 den Nah&Frisch-Laden in Edlitz.

Bei einem ersten Gespräch mit Vertretern der Jun­gen Wirtschaft Öster­re­ich standen St. Pöl­ten, Krems, Schwechat und Wiener Neustadt zur Auswahl. Da allerd­ings nur die Neustädter mit einem sehr detailierten Konzept, einem kom­plet­ten Ablauf­plan und einem orig­inellen Mot­to aufwarten kon­nten, fiel die Entschei­dung leicht.

Net­zw­erken im Gatsby-Stil

Unter dem Mot­to „Miteinand JW Sum­mit“ wird die Großver­anstal­tung am 25. und 26. Sep­tem­ber über die Bühne gehen. „Wirtschaft funk­tion­iert nur miteinan­der, davon sind wir überzeugt und das woll­ten wir mit diesem Mot­to auch zum Aus­druck brin­gen“, so Freil­er.  Zusät­zlich wurde das Gats­by-The­ma aus­gewählt, in Anlehnung an den Roman „Der große Gats­by“ von F. Scott Fitzger­ald aus den 1920er Jahren. In diesem Stil wird dann auch bei der gemein­samen Par­ty, der „Féte Entre­pre­neur“ gefeiert. Und so wurde die Ver­anstal­tung auch schon stilecht im 20er-Jahre-Look beworben. 

Das Unternehmertr­e­f­fen stellt aber nicht nur den Glam­our in den Vorder­grund, son­dern dient in erster Lin­ie zum Kon­tak­te-Knüpfen und um Inspi­ra­tio­nen für das eigene Unternehmen zu holen. „Außer­dem gibt es an den bei­den Tagen tolle Vor­tra­gende, um von den Besten zu ler­nen“, so Freil­er. Darüber hin­aus soll es auch Stände geben, bei denen sich regionale Betriebe präsen­tieren kön­nen. So waren beim „Miteinand“-Stand der JW Niederöster­re­ich bei der Bun­deslän­der – Tour auch die Region Buck­lige Welt und der Eis Greissler vertreten.

Alle Infos und Anmel­dung unter www.jwsummit.at

Von links: JW-NÖ-Lan­desvor­sitzen­der Matthias Past, JW-Mit­glied Michaela Habinger aus Mödling, Lan­desvor­sitzen­der-Stv. Mar­tin Freil­er aus Licht­enegg und der ehe­ma­lige Vor­sitzende Jochen Flick­er bei der Präsen­ta­tion ihrer Ver­anstal­tungsidee in Linz / Foto: JWNÖ