Brigitte Tauch­n­er, Geschäfts­führerin vom SOG.Theater / Foto: Hruby

„Herzs­plit­ter“ – so lautet ein The­ater­stück, das im Rah­men eines Muse­um­sthe­ater­pro­jek­tes im Hack­er Haus in Bad Erlach präsen­tiert wird. Die Autorin des Stück­es ist Susanne Mit­ter­hu­ber. Es wer­den Inhalte des Muse­ums und der jüdis­chen Geschichte der Region mit lit­er­arischen Tex­ten abgehandelt.

Das SOG.Theater zeich­net für diese The­ater­pro­duk­tion ver­ant­wortlich. Gespielt wird am 4. und am 18. April für die All­ge­mein­heit, am 21. und 22. April fol­gen Auf­führun­gen speziell für Schüler. Zusät­zlich zu der The­ater­pro­duk­tion wird es in den kom­menden Monat­en ein weit­eres Pro­jekt speziell für Schüler der NMS Bad Erlach und der NMS Pit­ten geben.

Geplant sind Muse­ums­be­suche von jew­eils zwei Klassen der betr­e­f­fend­en Schulen. Die Ein­drücke dieser Muse­ums­be­suche sollen in speziellen Work­shops aufgear­beit­et werden. 

Sowohl die Muse­um­sthe­ater­pro­duk­tion als auch die Work­shops mit den Schulen wer­den vom NÖ Muse­ums­man­age­ment im Rah­men der Muse­ums­förderung und von cul­ture con­nect­ed finanziell unterstützt.

Muse­um­sthe­ater:
4. und 18. April im Hacker-Haus