Von links: Doris M. Kapuy, Bgm. Bern­hard Karn­thaler, LR Mar­tin Eichtinger, Johannes Aichinger, BM Karl Weiß, BM Her­mine Besta und Vize­bgm. Hei­di Lam­berg / Foto: Hruby

Nach zwei Jahren Vor­bere­itungs- und Pla­nungszeit erfol­gte Anfang Juli der Spaten­stich zum Ärzte- und Ther­a­piezen­trum
Neovi­ta in Lanzenkirchen.

Auf einem 7.600 Quadrat­meter großen Grund­stück neben dem Kinder- und Jugen­dre­hazen­trum kokon und vor den Toren von Lins­berg Asia entste­ht ein dreigeschos­siges Gebäude, errichtet in Niedri­gen­ergie-Bauweise. Die Pro­jek­ten­twick­lung wurde von der ABK Pro­jekt und Ser­vice GmbH durchge­führt. Die Gesellschafter sind dabei Johannes Aichinger, Baumeis­terin Her­mine Besta sowie Doris M. Kapuy.

Das Investi­tionsvol­u­men beträgt 10,9 Mil­lio­nen Euro. Baube­ginn wird im Sep­tem­ber 2020 sein, die Fer­tig­stel­lung ist für Herbst/​Winter 2021 geplant. 80 Prozent der bauaus­führen­den Fir­men sind regionale Betriebe.