Foto: Hru­by

Lanzenkirchen wächst und wächst, und zwar im Ort­steil Föhre­nau. Mit dem Bau des neuen Golf­platzes wur­den auch neue Rah­menbe­din­gun­gen für die angren­zen­den Grund­flächen geschaf­fen. Mit­tler­weile herrscht dort ein aus­ge­sproch­en­er Bauboom; Kräne, Bau­fahrzeuge und Handw­erk­er beherrschen dort seit Wochen das neu entste­hende Wohnviertel.

In Föhre­nau wer­den zurzeit geförderte Woh­nun­gen gebaut – 39 Wohnein­heit­en von der WET-Gruppe, 24 Wohnein­heit­en von der GEBÖS sowie Woh­nun­gen für junge Men­schen. Dazu gesellt sich noch der Bau von Luxusvillen, Garten-Villen, Ein­fam­i­lien­häusern, Rei­hen­häusern und Viertel­häusern. Auf den ehe­ma­li­gen Ack­er­flächen sind zwei großzügige Teiche ent­standen, zahlre­iche Häuser mit direk­tem Seezu­gang sind bere­its fer­tiggestellt. Nach den Häusern herrscht eine rege Nachfrage.

Der Bauboom bringt aber auch Her­aus­forderun­gen: Für die neuen Lanzenkirch­n­er müssen Kinder­garten­plätze und Schulplätze geschaf­fen wer­den. Auch eine Verbesserung der öffentlichen Verkehrsmit­tel wird bald ein wichtiges The­ma sein.