SWV-Vizepräsi­dentin Mar­ti­na Klengl (2.v.li.) grat­ulierte den erfol­gre­ichen Sportlern / Foto: SWV NÖ

Trotz Coro­na-Maß­nah­men kon­nte die bere­its 11. Golf Tro­phy des Sozialdemokratis­chen Wirtschaftsver­bands Niederöster­re­ich (SWV NÖ) stat­tfind­en. Gegolft wurde auch heuer für den guten Zweck. Der Wet­tbe­werb im Zöbern­er „Golf-Eldo­ra­do“ von Leopold Lech­n­er stand ganz im Zeichen der Aktion „Wun­schfahrt“. Diese Ini­tia­tive des ASBÖ (Arbeit­er-Samarit­er-Bund Öster­re­ich) ermöglicht Men­schen – vor allem auch Kindern – in ihrer let­zten Leben­sphase die Erfül­lung eines Wun­sches. Mehr als 50 Teil­nehmer ließen sich die Ver­anstal­tung nicht ent­ge­hen – sehr zur Freude von Golf Tro­phy-Organ­isatorin und SWV-NÖ-Vizepräsi­dentin Mar­ti­na Klengl. Sie hob nach dem Turnier her­vor, dass die Golf Tro­phy auch Ver­net­zung für kleinere Betriebe bot: „Ger­ade in schwieri­gen wirtschaftlichen Zeit­en wie der Coro­na-Krise, ist es wichtig, dass Unternehmer – wie bei der Golf Tro­phy – die Möglichkeit haben, sich zu ver­net­zen und Erfahrun­gen auszutauschen.“

Aus sportlich­er Sicht war der Bewerb eben­falls erfol­gre­ich. Gespielt wurde er als „2er Texas Scram­ble“. Das bedeutet, dass die Teil­nehmer in Zweier-Teams antreten. Am Ende set­zten sich Karl-Heinz Oster­mann und Michael Müller in der Net­tow­er­tung des Turnieres durch. Den zweit­en Platz errang das Team Bir­git und Markus Höller, den drit­ten Rang sicherten sich Franz Maier und Heinz Maier. Die Brut­tow­er­tung entsch­ieden Josef Pressl und Ger­da Haydn für sich, Zweite wur­den Franz und Petra Hört­ing, Dritte das Team Wolf­gang Klengl und Kurt Lackner.

Den Spezial­preis „Near­est to the Pin“ holten bei den Damen Doris Schi­rasi-Fard und bei den Her­ren Josef Pressl. Den Son­der­preis „Longest Dri­ve“ gewann bei den Damen Andrea Trim­mel und bei den Her­ren Markus Höller.