Andre­as und Andrea Spadt mit Kaplan Chris­toph Sper­rer / Foto: Pürrer

Die Krip­pen­bau­kur­se der Krip­pen­freun­de der Pas­si­ons­spiel­pfar­re Kirch­schlag unter der Lei­tung von Chris­ta Pür­rer wur­den auch heu­er ger­ne genutzt – natür­lich unter allen gebo­te­nen Vor­sichts­maß­nah­men, wes­we­gen eini­ge erst nächs­tes Jahr teil­neh­men kön­nen. Pfar­rer Tho­mas Maros­ch stimm­te die Kurs­teil­neh­mer auf den Krip­pen­bau mit der Geburt Jesu Chris­ti ein. Andre­as Spadt aus Pil­gers­dorf, Chef­por­tier des Hotels Ste­fa­nie in Wien, war heu­er bereits zum drit­ten Mal dabei und bau­te für das Hotel eine 145 Zen­ti­me­ter lan­ge ori­en­ta­li­sche Krip­pe. Die Seg­nung der gebau­ten Krip­pen muss­te heu­er aller­dings ver­scho­ben wer­den. „Ohne Seg­nung eine Krip­pe auf­zu­stel­len, ent­spricht nicht unse­rem christ­li­chen Glau­ben. Daher wur­de die Krip­pe in unse­rer Krip­pen­werk­stät­te vom neu­en Herrn Kaplan Chris­toph Sper­rer mit sehr tief­ge­hen­den Wor­ten geseg­net“, so Krip­pen­bau­meis­te­rin Chris­ta Pür­rer. Ein Ter­min für die Seg­nung der rest­li­chen heu­er gebau­ten Krip­pen steht noch nicht fest.