Bil­dauss­chnitte aus dem Schu­lall­t­ag, erstellt für das neue Imagev­ideo: Krum­bach Inter­na­tion­al School

Fast erin­nert es an einen Film: Die großen Tore von Schloss Krum­bach öff­nen sich und der „Bote“ wird zur Führung abge­holt. Vor den Ver­schär­fun­gen der Coro­na-Maß­nah­men dür­fen wir Ein­blicke in das neue Leben in dem his­torischen Gebäude erlangen.

Die 20 Schüler im Alter zwis­chen 11 und 15 Jahren, die seit Sep­tem­ber hier unter­richtet wer­den, haben sich im Gebäude verteilt. Ein Teil ist im Schul­restau­rant zusam­mengekom­men, eine andere Gruppe sitzt ger­ade an der Hausübung und auch in der Bib­lio­thek im ersten Stock hat sich eine Gruppe ver­sam­melt. Die Schüler grüßen fre­undlich beim Vor­beige­hen und kich­ern beim Wegge­hen – wie Schule eben ist. Einge­bet­tet in die his­torischen Mauern, wur­den hier mod­erne Klassen­räume mit Smart­boards aus­ges­tat­tet. Im Infor­matik-Saal ste­hen den Jugendlichen Com­put­er zur Ver­fü­gung und selb­st mit einem 3D-Druck­er wird hier gear­beit­et. Der ehe­ma­lige Sem­i­nar­raum wurde zum Turn­saal bzw. Bewe­gungsraum und die Hotelz­im­mer zum „Schüler­ho­tel“. Die Eliteschule ver­sucht aber auch im Ort und in der Region präsent zu sein.

So gab es vor dem Lock­down Aus­flüge zu Betrieben bzw. zu Sport­stät­ten in Krum­bach. Für den Nach­bau ein­er his­torischen Küche wurde man eben­falls im Ort fündig. In Kirch­schlag ließ man sich mit Tra­cht für ein Film­pro­jekt ausstat­ten. „Wir sind wie eine große Fam­i­lie“, erzählt Agness Oganesyan bei der exk­lu­siv­en Schulführung und ergänzt: „Wir ler­nen jeden Tag etwas Neues dazu, wach­sen jeden Tag ein Stück mehr zusam­men.“ All das würde die Schule auch gerne der inter­essierten Öffentlichkeit präsen­tieren. Auf­grund der Coro­na-Maß­nah­men ist es derzeit aber nicht möglich, Führun­gen anzu­bi­eten, erk­lärt Oganesyan. Deshalb wurde im Rah­men eines Film­pro­jek­tes ein Image­film gedreht, in dem Schüler und Lehrer Ein­blicke in ihren lebendi­gen All­t­ag in dem his­torischen Gebäude geben. Zu sehen ist der Film auf der Web­site der Schule.