Die Schülerzahl im Bil­dungszen­trum Sta. Chris­tiana Frohs­dorf wächst stetig. Rund 800 Schüler und Stu­den­ten wer­den hier mit­tler­weile bei ihrer Aus­bil­dung begleit­et. Um dafür best­mögliche Bedin­gun­gen zu schaf­fen, wird die Schule laufend modernisiert.

 Unter dem Mot­to „Schulen zum Leben!“ arbeit­en engagierte, fach­lich bestens qual­i­fizierte Päd­a­gogen gemein­sam mit den Schülern an ihrem Lern­er­folg. Eine große Her­aus­forderung ist die Entwick­lung der his­torischen Gebäudean­lage zu einem mod­er­nen Bil­dungszen­trum – ein laufend­er Verän­derung­sprozess. Für die stetig wach­sende Schülerzahl wer­den jedes Jahr Lern­bere­iche adap­tiert und die Ausstat­tung verbessert, ohne auf das Ambi­ente eines Bil­dungszen­trums mit famil­iär­er Atmo­sphäre zu verzichten. 

Am Stan­dort Sta. Chris­tiana Frohs­dorf find­et man einen katholisch geführten Praxiskinder­garten, der an die Bil­dungsanstalt für Ele­men­tarpäd­a­gogik und dem Kol­leg für Ele­men­tarpäd­a­gogik angeschlossen ist. Durch die neuen alterser­weit­erten Grup­pen ist es uns möglich, bere­its zwei­jährige Kinder in die Kinder­garten­grup­pen aufzunehmen. Durch die Ver­net­zung inner­halb der ver­schiede­nen Schul­typen im Haus wer­den Schw­er­punk­te wie math­e­ma­tis­che und musikalis­che Früh­förderung, Erforschen der Natur, sowie Englisch im Kinder­garte­nall­t­ag geset­zt. Der Über­gang vom Kinder­garten in die Volkss­chule wird haus­in­tern durch regelmäßige Kon­tak­te gefördert. 

Ler­nen für jedes Alter

Der Prax­ishort, der an die Volkss­chule und NMS angeschlossen ist, greift Inter­essen der Kinder auf, set­zt Aktiv­itäten und ist bestrebt, das Gemein­schafts­ge­fühl zu fördern. In Koop­er­a­tion mit der Volkss­chule find­en Lern­stun­den mit Förderungsmöglichkeit­en statt. 

Die Volkss­chule Sta. Chris­tiana Frohs­dorf befind­et sich im Herzen eines großflächi­gen Schul­cam­pus, mit­ten im Grü­nen, und genießt alle damit ver­bun­de­nen Vorteile. Auch bilin­gualer Unter­richt wird forciert. Für die Kinder wer­den flex­i­ble Betreu­ungszeit­en zwis­chen 6.45 Uhr und 17 Uhr angeboten. 

Die Neugestal­tung des mod­u­laren Unter­richts ist das große Schw­er­punkt-The­ma der Mit­telschule. Durch eine inno­v­a­tive Lernkul­tur in über­schaubaren Lern­grup­pen wird allen Schülern der siebten Schul­stufe die Möglichkeit geboten, ihre Tal­ente, Stärken und Inter­essen zu ent­deck­en. In der Form des ver­net­zten pro­jek­to­ri­en­tierten Unter­richts der Mod­ule wird die Leis­tung der Schüler  durch selb­st­tätiges und forschen­des Ler­nen gefördert und wichtige Schlüs­selkom­pe­ten­zen (wie Team­fähigkeit, Aus­dauer, Konzen­tra­tion, Selb­st­ständigkeit, Kri­tik­fähigkeit u. a.) gestärkt. Den Päd­a­gogen ist es ein Herzen­san­liegen, dass sich Kinder nach ihren indi­vidu­ellen Begabun­gen und Fähigkeit­en geistig, seel­isch und kör­per­lich ent­fal­ten und entwickeln. 

Ergänzend dazu wird den Schü­lerin­nen und Schülern am Nach­mit­tag ein bre­ites sportlich­es, kreatives, kuli­nar­isches und natur­wis­senschaftlich­es Pro­gramm geboten. 

Die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe ist mit 16 Klassen voll aus­ge­lastet, die vielfälti­gen, prax­is­na­hen Schw­er­punk­te in der Fach­schule, im Auf­baulehrgang und in  der Höheren Lehranstalt wer­den erfol­gre­ich weit­erge­führt. Neue sportliche Schw­er­punk­te machen die Aus­bil­dungsange­bote noch attrak­tiv­er.  Neben der fün­fjähri­gen Aus­bil­dung zur Kinder­garten­päd­a­gogik bieten wir seit zwei Jahren auch das Kol­leg für Ele­men­tarpäd­a­gogik an. Dieses ermöglicht in vier Semes­tern, die Aus­bil­dung zum Kinder­garten­päd­a­gogen zu absolvieren. 

Neue sportliche Schw­er­punk­te machen die Aus­bil­dungsange­bote noch attrak­tiv­er. Unter dem Titel „Bewegung|Sport|Kreativität“ wer­den zwei Leit­sätze ver­fol­gt: „Sport bringt Bewe­gung ins Hirn …“ Eigentlich weiß heute ja jed­er, dass Bewe­gung die Leis­tungs­fähigkeit des Gehirns steigert. „Etwas mit den Hän­den schaf­fen, das man hin­ter­her auch sehen kann …“ Das Arbeit­en mit den Hän­den verbessert die men­tale Ver­fas­sung und baut Stress und Anspan­nung ab.

Das Einzi­gar­tige des Bil­dungszen­trums Sta. Chris­tiana Frohs­dorf ist die päd­a­gogis­che Vielfalt – Leis­tung wird gefordert und gefördert. Die Lehrer bemühen sich beson­ders um eine pos­i­tive Beziehung zu den Schülern – und das merkt man auch.

Beim Eislaufen
Beim Kochen
Hort
Gästeempfang
Beim Flambieren
Luftaufnahme

Sta. Chris­tiana Frohs­dorf
Katholis­che Pri­vatschule mit Öffentlichkeit­srecht
Schulkenn­zahl 323419, 323810

Wiener Neustädter Straße 74
2821 Lanzenkirchen
Tel./Fax: +43 2627 452 35 16
office@​hlw-​bafep-​frohsdorf.​ac.​at
www.stachristiana.at