Die Schüler der 4B der Volkss­chule Kirch­schlag mit einem Teil der von ihnen gele­se­nen Büch­ern. 10.688 Seit­en haben die 14 Schüler ins­ge­samt in nur vier Wochen gele­sen / Foto: VS Kirchschlag

Über 10.000 Seit­en in nur vier Wochen: Die 14 Schüler der 4B der VS Kirch­schlag sind echte Meis­ter-Leser. Dafür gibt es nun eine Ein­ladung zum Eis vom Bezirkshauptmann.

Die Schüler der 4B der Volkss­chule Kirch­schlag macht­en aus der her­aus­fordern­den Lern-Sit­u­a­tion der let­zten Monate das Beste und hat­ten dazu eine span­nende Idee – genauer gesagt die Mut­ter eines Schülers, die selb­st Lehrerin an der Schule ist. Sie machte den Vorschlag, eine Lese-Chal­lenge durchzuführen und stieß damit bei den Schülern auf Begeis­terung. Ein zusät­zlich­er Anreiz kam von Bezirk­shaupt­mann Markus Sauer. Da eines sein­er Kinder in die 4B geht, erfuhr er von der Aktion, und ließ sich auf eine Wette mit den Kindern ein: Schaf­fen sie es, im vere­in­barten Zeitraum gemein­sam 10.000 Seit­en zu lesen, dann lädt er die Klasse auf ein Eis ein. Eine Wette, die er ganz gewaltig ver­loren hat. Die Kinder über­boten das gesteck­te Ziel inner­halb von vier Wochen bei Weit­em.
Klassen­lehrerin Brigitte Sulz­mann ist begeis­tert von diesem Engage­ment: „Seit Herb­st lasen die 14 Kinder schon 96 Büch­er aus der Schul‑, Pfarr- oder pri­vat­en Bib­lio­thek und zwei Klassen­lek­türen. Das fand ich schon toll. Aber 10.688 Seit­en inner­halb von 4 Wochen ist ein­fach spitze!“