Bürg­er­meis­ter Bern­hard Karn­thaler eröffnete mit vie­len Direk­tver­mark­tern und lokalen Pro­duzen­ten den ersten „kleinen Genuss­markt“ in Lanzenkirchen / Foto: Johannes Friedl

Ende März wurde in Lanzenkirchen der neue Genuss­markt eröffnet. Der neugestal­tete Haupt­platz im Zen­trum der Gemeinde erhält damit eine neue kuli­nar­ische Attrak­tion. Jew­eils am let­zten Sam­stag im Monat find­et der Markt statt. Geboten wer­den frische Lebens­mit­tel von regionalen Pro­duzen­ten und Direk­tver­mark­tern. Das Ware­nange­bot reicht dabei von Obst und Gemüse über Milch­pro­duk­te und Teig­waren bis hin zu Säften und Schnäpsen, um nur einige zu nennen.

Damit bieten die Ther­menge­mein­den rund um Bad Erlach bere­its den drit­ten Bauern­markt an – in Pit­ten gibt es bere­its seit vie­len Jahren den Schmankerl­markt am Haupt­platz, in Bad Erlach den Bauern­markt beim Alten Spritzen­haus. Alle Märk­te wer­den von den Kon­sumenten gerne angenom­men. Beson­ders in der Coro­na-Krise hat sich gezeigt, dass die Ver­sorgung mit regionalen Pro­duk­ten noch wichtiger gewor­den ist und auch sehr geschätzt wird. Der Vorteil regionaler Pro­duk­te liegt auf der Hand – keine lan­gen Trans­portwege, zum großen Teil Bio­pro­duk­te und der direk­te Kon­takt zu den Pro­duzen­ten ist ein zusät­zlich­es Plus.

Der Markt hat soziale Aufgabe

Nicht zu vergessen haben Märk­te von jeher auch eine wichtige soziale Auf­gabe, denn hier kann man Neuigkeit­en aus­tauschen und so manch­es Gespräch führen – auch in Coro­na-Zeit­en. Wün­schenswert in Sinne der Kon­sumenten wäre nun eine bessere Koor­di­na­tion der Märk­te untere­inan­der um Ter­minüber­schnei­dun­gen zu ver­hin­dern – von Konkur­ren­z­denken inner­halb der Ther­menge­mein­den sollte man in Zukun­ft bess­er Abstand nehmen.

Die Genuss­markt-Eröff­nung in Lanzenkirchen war jeden­falls ein voller Erfolg. Bei her­rlichem Früh­lingswet­ter kamen zahlre­iche Besuch­er, um die Pro­duk­te der regionalen Pro­duzen­ten aus Lanzenkirchen, der Buck­li­gen Welt und dem benach­barten Bur­gen­land unter die Lupe zu nehmen.