Von links: Lan­desrätin Chris­tiane Teschl-Hofmeis­ter und LAKO-Lei­t­erin Mar­ti­na Pirib­auer / Foto: Mück

Die Bromberg­erin Mar­ti­na Pirib­auer ist die neue Lei­t­erin der Land­wirtschaftlichen Koor­di­na­tion­sstelle, kurz: LAKO. Diese dient als Ser­vices­telle aller Land­wirtschaftlichen Fach­schulen Niederösterreichs.

Das let­zte Jahr hat in den Schulen viele ras­ante Änderun­gen (Stich­wort: Dig­i­tal­isierung) mit sich gebracht, so auch an den Land­wirtschaftlichen Fach­schulen. Wie man mit diesem The­ma in Zukun­ft umge­ht bzw. die Entwick­lun­gen der let­zten Monate sin­nvoll in die Prax­is umset­zt, wird eine der wichtig­sten Auf­gaben der neuen LAKO-Lei­t­erin sein. Mar­ti­na Pirib­auer ist selb­st Fach­lehrerin und Erwach­se­nen­bild­ner­in an der LFS Warth mit den Unter­richtss­chw­er­punk­ten Mar­ket­ing sowie Infor­ma­tions- und Kom­mu­nika­tion­stech­nolo­gie. Sie weiß also, worauf es beim dig­i­tal­en Unter­richt­en ankommt. „Mit Mar­ti­na Pirib­auer übern­immt eine erfahrene Exper­tin für Dig­i­tal­isierung und Päd­a­gogik die Leitung der Land­wirtschaftlichen Koor­di­na­tion­sstelle, um die NÖ Land­wirtschaftss­chulen bei ihrer Bil­dungsar­beit zu stärken“, so Bil­dungs­lan­desrätin Chris­tiane Teschl-Hofmeis­ter.
Kün­ftig will man sich an der LAKO daher noch stärk­er als Think­tank im Bil­dungs­bere­ich engagieren, um neue Entwick­lun­gen und Trends aufzu­bere­it­en und diese für die Schulen nutzbar zu machen.

Dig­i­tale Werkzeuge

„Ein beson­der­er Schw­er­punkt der LAKO wird die Entwick­lung dig­i­taler Werkzeuge und die Stärkung der Medi­enkom­pe­tenz bei den Schü­lerin­nen und Schülern sowie den Lehrkräften sein. Das let­zte Jahr hat uns allen einen riesi­gen Dig­i­tal­isierungss­chub beschert, der nun reflek­tiert und weit­er­bear­beit­et wer­den muss“, so die neue LAKO-Lei­t­erin Mar­ti­na Pirib­auer. Gelin­gen soll das durch eine enge Zusam­me­nar­beit mit den Schulen, um Syn­ergien nutzen zu kön­nen und die Kräfte zu bün­deln. „In diesen her­aus­fordern­den Zeit­en sind der gemein­same Schul­ter­schluss und der pos­i­tive Blick nach vorne wichtig“, so Pirib­auer. Der Wech­sel an der Spitze der LAKO wurde nötig, weil Kristi­na Man­dl die Leitungs­funk­tion bere­its im Sep­tem­ber des Vor­jahres zurück­legte und in den Öster­re­ichis­chen Gemein­de­bund wech­selte. In der Zwis­chen­zeit war Lan­dess­chulin­spek­tor Karl Friewald mit der inter­im­istis­chen Leitung betraut. Neben Pirib­auer ist auch ein weit­er­er Fach­lehrer der LFS Warth für die Land­wirtschaftliche Koor­di­na­tion­sstelle tätig. Jür­gen Mück küm­mert sich bere­its seit Jahren um die Pressear­beit aller Land­wirtschaftlichen Berufs- und Fach­schulen in Niederösterreich.

Auch die neue Lei­t­erin bleibt der LFS Warth erhal­ten – mit ein­er hal­ben Lehrverpflichtung.