Foto: VS Kirchschlag

Thomas Wack­erlig ist diesen Früh­som­mer nicht nur zur Fairen Rad­tour aufge­brochen (Artikel Seite 31), son­dern stat­tete auch den Volkss­chülern in Kirch­schlag einen Besuch ab. Finanziert von der Stadt­ge­meinde Kirch­schlag und dem Klimabünd­nis, kon­nte Wack­erlig als Fair­trade-Clown Hugo die Kinder spielerisch über das The­ma fair­er Han­del aufk­lären. Zuerst besprach er mit den Schülern, woher welch­es Obst kommt, was man in heimis­chen Gärten find­et und welche Lebens­mit­tel um die halbe Welt reisen, bevor sie auf unseren Tellern lan­den. Um das Ganze noch bess­er zu ver­an­schaulichen, schlüpfte eine der Lehrerin­nen in das Fair­trade-Bana­nenkostüm. Die Aufmerk­samkeit der Kinder war damit gesichert. Clown Hugo erk­lärte, wie es um die Arbeits­be­din­gun­gen am anderen Ende der Welt bestellt ist, damit wir Bana­nen oder Schoko­lade essen kön­nen, und er zeigte, worauf man beim Einkauf acht­en könne. Das The­ma Fair­trade ist an der Schule nicht neu. Derzeit gibt es auch eine Ausstel­lung zum fairen Han­del an der Mittelschule.