Turn­lehrer Sebas­t­ian Baron mit ein­er Schulk­lasse aus Zöbern sowie die Gast­wirte Franz und Aloisia Ganster­er mit Bürg­er­meis­ter Alfred Brand­stät­ter auf dem neuen Ten­nis­platz; daneben befind­et sich der mul­ti­funk­tionale Sport­platz / Foto: Gemeinde Zöbern

Franz Ganster­er, Besitzer des gle­ich­nami­gen Gasthofs aus Zöbern, war auf der Suche nach einem sin­nvollen Mod­ernisierungs-Pro­jekt für seine bei­den Ten­nis­plätze und ist bei der Dor­fer­neuerung und der Gemeinde Zöbern auf engagierte Part­ner gestoßen. Sein Wun­sch war es, aus den bei­den Sand­plätzen zwei Hart­plätze zu machen. Das fer­tige Gemein­schafts-Pro­jekt ist nun weit mehr als das: Die bei­den Plätze wur­den so gestal­tet, dass man darauf nicht nur Ten­nis spie­len kann, son­dern auch Fut­sal (Fußball auf einem kleineren Platz mit kleiner­er Mannschaft), Bas­ket­ball und Vol­ley­ball. Die viel­seit­i­gen Möglichkeit­en wer­den ab sofort auch von den Schulen im Rah­men des Tur­nun­ter­richts genutzt, für die so ein neuer Out­door-Sport­platz ent­standen ist. Kün­ftig sollen auch die Vere­ine der Gemeinde das neue Sport-Gemein­schafts-Pro­jekt nutzen können.