Die Volkss­chule Kirch­schlag kon­nte in Koop­er­a­tion mit der Musikschule den Verkehrssicher­heit­spreis abholen / Foto: VS Kirchschlag

Das Kura­to­ri­um für Verkehrssicher­heit und der Öster­re­ichis­che Gemein­de­bund ehrten diesen Som­mer erneut engagierte Pro­jek­te, die einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Verkehrssicher­heit auf Öster­re­ichs Straßen leis­ten. Die Volkss­chule Kirch­schlag stellte sich in Koop­er­a­tion mit der Musikschule Kirch­schlag den Anforderun­gen auf musikalis­che Weise und begeis­terte mit ihrem Chor-Pro­jekt „Rot oder Grün“.

Mit der Melodie des bekan­nten Liedes „Cor­du­la Grün“ wurde kurz­er­hand das Lied „Rot oder Grün“ erfun­den. Ziel war es, den Kindern durch eine bekan­nte Melodie Grun­dregeln der Verkehrssicher­heit auf witzige Art näherzubrin­gen. Durch das Auswendigler­nen und den wieder­holten Vor­trag des Liedes prägten sich den sin­gen­den Kindern die Aus­sagen des Liedes ein.

Ent­ge­gengenom­men wurde der Preis von Bern­hard Putz, stel­lvertre­tend für die VS Kirch­schlag, die mit diesem Pro­jekt den ersten Platz erre­ichte. Dafür gab es nicht nur eine Ausze­ich­nung, son­dern im näch­sten Schul­jahr wird es auch einen Besuch von „Hel­mi“, dem Maskottchen des KfV, geben.