Foto: Piri

Im Rah­men des Kul­tur­som­mers in Wie­ner Neu­stadt lau­tet das kuli­na­ri­sche Mot­to auch heu­er wie­der „Stadt und Land mit­ein­and“. Die gesam­te Innen­stadt wird noch bis 11. Sep­tem­ber zur Büh­ne. Mehr als 70 Events aus Musik, Lite­ra­tur, Thea­ter, Film und vie­lem mehr sol­len für regen Besu­cher­an­drang im Stadt­zen­trum sor­gen. Neu in die­sem Jahr: vier Regi­ons­fes­te an den Sams­ta­gen, bei denen sich die Nach­bar­re­gio­nen in der Innen­stadt prä­sen­tie­ren. Den Auf­takt mach­te die Regi­on Buck­li­ge Welt – Wech­sel­land Anfang Juli in der Fuß­gän­ger­zo­ne Wie­ner Stra­ße. Gebo­ten wur­den kuli­na­ri­sche Schman­kerl rund um den Schni­da­h­ahn, beglei­tet von Musik und Hand­werks­kunst. Am 31. Juli ist die Buck­li­ge Welt dann in der Fuß­gän­ger­zo­ne Neun­kirch­ner Stra­ße zu Gast. Im August gibt es dann Stra­ßen­fes­te mit den Regio­nen Rosa­lia – Neu­fel­der Seen­plat­te, Schnee­berg­land, Wie­ner Neu­städ­ter Kanal und Semmering-Rax-Schwarzatal.