Foto: Hru­by

Ulrich Sag­meis­ter aus Pit­ten liebt Büch­er. Schon sein Groß­vater hat­te eine große Lei­den­schaft für Büch­er entwick­elt und einst eine stat­tliche Bib­lio­thek angelegt. Auch der Enkel zeigte schon in frühen Jahren ein großes Inter­esse für Büch­er und das Lesen generell. Diese Lei­den­schaft führte schließlich zu ein­er beachtlichen Büch­er­samm­lung. Ulrich Sag­meis­ters Bib­lio­thek umfasst mit­tler­weile an die 12.000 Exem­plare. Der Bücher­profi aus Pit­ten bietet für andere Bücher­lieb­haber ein beson­deres Ser­vice an: Der „Bücher­turm“ in Pit­ten bietet nach tele­fonis­ch­er Anmel­dung unter 0676/33 41 863 die Möglichkeit, in seinen Schätzen zu schmökern.

Sag­meis­ters Samm­lung bietet vor allem his­torische Büch­er, Sach­büch­er, Biografien, aber auch Noten­büch­er oder spezielle Schul­büch­er wie den „kleinen Stowass­er“ – allen Latein­schülern ein Begriff. Auch Kochbüch­er, gedruckt oder handgeschrieben, find­et man in sein­er Samm­lung. Schön illus­tri­erte Büch­er haben es dem Pit­ten­er ange­tan, da kann er ein­fach nicht wider­ste­hen. Neben den Rar­itäten befind­en sich im angeschlossene „Flohmarkt“ auch Romane, Kinder­büch­er, Schallplat­ten und vieles mehr.

Fündig wird der Samm­ler auf Flohmärk­ten, vieles wird ihm auch aus Ver­lassen­schaften ange­boten. Sag­meis­ter nimmt ganze Samm­lun­gen; was er nicht braucht, gibt er ein­fach an andere Büch­er­samm­ler weit­er. Über den „Vere­in Bücher­turm“ – vor zwölf Jahren gegrün­det – wer­den alte Büch­er auch im Inter­net zum Verkauf ange­boten. Dabei melden sich bere­its Inter­essen­ten aus der ganzen Welt.

Neben den vie­len Büch­ern find­et man im Bücher­turm so manch schönes altes Stück. Der Pit­ten­er Samm­ler war 25 Jahre im Antiq­ui­täten­han­del tätig – mit dem Schw­er­punkt Iko­nen, und dabei hat er eine enorme Fachken­nt­nis erwor­ben. Gele­gentlich wer­den im Bücher­turm auch kleine, feine Ver­anstal­tun­gen organisiert.

Foto: Hru­by