Spa­ten­stich für ein gro­ßes Vor­ha­ben: Archi­tekt Harald Oiss­ner (WGA Deutsch­land GmbH), Micha­el Wöge­rer (RED – Real Esta­tes Devel­mop­ment GmbH), Lukas Syko­ra (wohn­gut Deve­lo­p­ment GmbH), Wirt­schafts­lan­des­rat Jochen Dan­nin­ger, Bür­ger­meis­ter Klaus Schnee­ber­ger, eco­p­lus Pro­ku­rist Mar­tin Fassl und Micha­el Schranz (Hand­ler Bau GmbH) / Foto: Schmidt

Wenn für die Mode­ra­ti­on eines Pres­se­ter­mi­nes ein bekann­tes Gesicht wie jenes von Die­ter Chmelar ver­ant­wort­lich ist, dann ist die Prä­sen­ta­ti­on gro­ßer Pro­jek­te vor­pro­gram­miert. Wenn es sich dabei um einen Spa­ten­stich han­delt, wird schnell klar: Hier wird mit gro­ßen Sum­men gespielt.

Tat­säch­lich wer­den in der Wie­ner Neu­städ­ter „Nova City“ 65 Mil­lio­nen Euro in die Errich­tung einer „Gesund­heits­welt“ inves­tiert. Etwas mehr als 18.000 Qua­drat­me­ter Flä­che sol­len nach der Fer­tig­stel­lung Mit­te 2023 zur Ver­fü­gung ste­hen – für Ärz­te, eine Apo­the­ke, ein Bur­nout-Zen­trum, Kon­fe­renz­räu­me, ein Fit­ness­stu­dio, Gas­tro­no­mie­be­trie­be, Shops und einen Hotel-Betrieb samt Appartements.

Als Bau­trä­ger des Mega­pro­jekts fun­giert die wohn­gut Deve­lo­p­ment GmbH & Co KG, ein Zusam­men­schluss der Fir­men „wohn­gut Bau­trä­ger GmbH“, „RED – Real Esta­tes Deve­lo­p­ment“ und „Real One Immo­bi­li­en­ent­wick­lungs­ge­sell­schaft m.b.H“ sowie des Finanz­part­ners REA­LI­AN­CE. „Wir haben hier die ein­ma­li­ge Chan­ce, ein medi­zi­ni­sches Zen­trum zu ent­wi­ckeln“, führ­te Micha­el Wöge­rer, Geschäfts­füh­rer von RED aus.

Gesund­heits-City

Mög­lich wer­den soll das nicht zuletzt dann, wenn „noch etwas in der Fer­ne, aber abseh­bar“ auch das neue Lan­des­kli­ni­kum in der „Nova City“ errich­tet wird (geplan­te Inves­ti­ti­ons­sum­me: 535 Mil­lio­nen Euro). Mit bereits vor­han­de­nen Ein­rich­tun­gen wie dem MedAu­s­tron, dem For­schungs­zen­trum Fotec und der Fach­hoch­schu­le soll laut ÖVP-Bür­ger­meis­ter Klaus Schnee­ber­ger ein „inter­na­tio­na­ler Hot­spot der Spit­zen­me­di­zin“ ent­ste­hen. Die Gesund­heits­welt ist damit der nächs­te gro­ße Schritt im Bestre­ben, das Gesund­heits­an­ge­bot am Stand­ort „Nova City“ zu bün­deln. Mehr als die Hälf­te der neu ent­ste­hen­den Gesund­heits­welt soll bereits ver­mie­tet sein. Mit der „Plaza“-Gruppe habe man zudem bereits einen Betrei­ber für das Hotel gefun­den, so Wögerer.

Zwar wur­de das Pro­jekt bereits im Vor­jahr ange­kün­digt, die ers­te Umset­zungs­pha­se dürf­te aller­dings schwie­rig ver­lau­fen sein. „Es war nicht leicht“, sag­te Schnee­ber­ger zur Finan­zie­rung, die nun aber geklärt sei. Seit Juni wird gebaut. „Das Loch ist da“, beton­te wohn­gut-Geschäfts­füh­rer Lukas Syko­ra, der auch gleich eine Fer­tig­stel­lung vor Zeit­plan in Aus­sicht stell­te. Mög­lich machen soll das die Fir­ma Hand­ler Bau aus Bad Schö­nau, die als Gene­ral­un­ter­neh­mer beauf­tragt wur­de. Für den anwe­sen­den Wirt­schafts­lan­des­rat Jochen Dan­nin­ger ist das eine wei­te­re Bestä­ti­gung für den Wirt­schafts­stand­ort Nie­der­ös­ter­reich. Immer­hin sol­len mit Fer­tig­stel­lung des Pro­jekts 100 neue Arbeits­plät­ze geschaf­fen werden.