Spaten­stich für ein großes Vorhaben: Architekt Har­ald Oiss­ner (WGA Deutsch­land GmbH), Michael Wöger­er (RED – Real Estates Devel­mop­ment GmbH), Lukas Syko­ra (wohngut Devel­op­ment GmbH), Wirtschaft­s­lan­desrat Jochen Dan­ninger, Bürg­er­meis­ter Klaus Schnee­berg­er, ecoplus Prokurist Mar­tin Fassl und Michael Schranz (Han­dler Bau GmbH) / Foto: Schmidt

Wenn für die Mod­er­a­tion eines Pres­seter­mines ein bekan­ntes Gesicht wie jenes von Dieter Chme­lar ver­ant­wortlich ist, dann ist die Präsen­ta­tion großer Pro­jek­te vor­pro­gram­miert. Wenn es sich dabei um einen Spaten­stich han­delt, wird schnell klar: Hier wird mit großen Sum­men gespielt.

Tat­säch­lich wer­den in der Wiener Neustädter „Nova City“ 65 Mil­lio­nen Euro in die Errich­tung ein­er „Gesund­heitswelt“ investiert. Etwas mehr als 18.000 Quadrat­meter Fläche sollen nach der Fer­tig­stel­lung Mitte 2023 zur Ver­fü­gung ste­hen – für Ärzte, eine Apotheke, ein Burnout-Zen­trum, Kon­feren­zräume, ein Fit­nessstu­dio, Gas­tronomiebe­triebe, Shops und einen Hotel-Betrieb samt Appartements.

Als Bauträger des Megapro­jek­ts fungiert die wohngut Devel­op­ment GmbH & Co KG, ein Zusam­men­schluss der Fir­men „wohngut Bauträger GmbH“, „RED – Real Estates Devel­op­ment“ und „Real One Immo­bilienen­twick­lungs­ge­sellschaft m.b.H“ sowie des Finanz­part­ners REALIANCE. „Wir haben hier die ein­ma­lige Chance, ein medi­zinis­ches Zen­trum zu entwick­eln“, führte Michael Wöger­er, Geschäfts­führer von RED aus.

Gesund­heits-City

Möglich wer­den soll das nicht zulet­zt dann, wenn „noch etwas in der Ferne, aber abse­hbar“ auch das neue Lan­desklinikum in der „Nova City“ errichtet wird (geplante Investi­tion­ssumme: 535 Mil­lio­nen Euro). Mit bere­its vorhan­de­nen Ein­rich­tun­gen wie dem MedAus­tron, dem Forschungszen­trum Fotec und der Fach­hochschule soll laut ÖVP-Bürg­er­meis­ter Klaus Schnee­berg­er ein „inter­na­tionaler Hotspot der Spitzen­medi­zin“ entste­hen. Die Gesund­heitswelt ist damit der näch­ste große Schritt im Bestreben, das Gesund­heit­sange­bot am Stan­dort „Nova City“ zu bün­deln. Mehr als die Hälfte der neu entste­hen­den Gesund­heitswelt soll bere­its ver­mi­etet sein. Mit der „Plaza“-Gruppe habe man zudem bere­its einen Betreiber für das Hotel gefun­den, so Wögerer.

Zwar wurde das Pro­jekt bere­its im Vor­jahr angekündigt, die erste Umset­zungsphase dürfte allerd­ings schwierig ver­laufen sein. „Es war nicht leicht“, sagte Schnee­berg­er zur Finanzierung, die nun aber gek­lärt sei. Seit Juni wird gebaut. „Das Loch ist da“, betonte wohngut-Geschäfts­führer Lukas Syko­ra, der auch gle­ich eine Fer­tig­stel­lung vor Zeit­plan in Aus­sicht stellte. Möglich machen soll das die Fir­ma Han­dler Bau aus Bad Schö­nau, die als Gen­er­alun­ternehmer beauf­tragt wurde. Für den anwe­senden Wirtschaft­s­lan­desrat Jochen Dan­ninger ist das eine weit­ere Bestä­ti­gung für den Wirtschafts­stan­dort Niederöster­re­ich. Immer­hin sollen mit Fer­tig­stel­lung des Pro­jek­ts 100 neue Arbeit­splätze geschaf­fen werden.