Von links: Dir. Wal­ter Mayr, BR Mar­tin Prei­ne­der, Domi­nik Bla­ze­vic, Vize­bür­ger­meis­ter Karl Kager und Dir. Manu­el Rese­ta­rics / Foto: NBG

Am Haus­er­weg Num­mer 1 in Kirch­schlag gab es Anfang August Grund zum Fei­ern: Der­zeit wird hier von der NBG (NÖ Bau- und Sied­lungs­ge­nos­sen­schaft) an einer Dop­pel­haus­an­la­ge, bestehend aus zwölf Wohn­ein­hei­ten (Mie­te mit Kauf­recht), gebaut. Nun konn­te man bereits Dach­glei­che fei­ern. Der Neu­bau wird in Nied­rig­ener­gie­bau­wei­se mit kon­trol­lier­ter Wohn­raum­lüf­tung und Wär­me­rück­ge­win­nung her­ge­stellt. Die Behei­zung und Warm­was­ser­be­rei­tung erfol­gen mit­tels bio­ge­ner Fern­wär­me. „Der gemein­nüt­zi­ge Wohn­bau ist eine tra­gen­de Säu­le für die Kon­junk­tur. Dadurch wird in Nie­der­ös­ter­reich ein Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men von 1,8 Mil­li­ar­den Euro aus­ge­löst und 30.000 Jobs gesi­chert“, so Wohn­bau-Lan­des­rat Mar­tin Eicht­in­ger. Die Fer­tig­stel­lung ist für das zwei­te Quar­tal 2022 geplant.