„Endlosbild“-Künstler Mar­tin Wedl mit der Nach­wuchs-Kün­st­lerin Anna in der „Biber-Ecke“, wo sich die jun­gen Gäste im Rah­men des „offe­nen End­los­bild-Ate­liers“ aus­to­ben dür­fen / Foto: willimaker

Am 18. Sep­tem­ber gibt es ab 15 Uhr eine der sel­te­nen Gele­gen­heit­en, einen Ein­blick in das „Endlosbild“-Atelier von Mar­tin Wedl in Grim­men­stein zu erhaschen. Zu sehen gibt es nicht nur einige neue Tafeln der Serie, son­dern auch das neue erweit­erte Ate­lier sowie eine kün­st­lerische Ecke für Kinder.

Über das beson­dere Pro­jekt des Pit­ten­er Kün­stlers Mar­tin Wedl haben wir schon mehrmals berichtet: Er arbeit­et an seinem End­los­bild, das mit­tler­weile aus 137 Tafeln beste­ht, sodass das Gemälde in bei­de Rich­tun­gen stetig weit­er­wächst. Ins­ge­samt 116 Meter hat das Kun­st­pro­jekt bere­its erre­icht. Jede der Tafeln ist 1,90 Meter hoch. Erst in unser­er Mai-Aus­gabe haben wir von den neuesten Zugän­gen der Paradies-Serie berichtet, die mit ein­er ganz beson­deren Präsen­ta­tion im Dunkeln auch im Rah­men des „Offe­nen End­los­bild-Ate­liers“ am 18. Sep­tem­ber zu sehen sein wer­den. Von 15 bis 21 Uhr öffnet Wedl die Türen seines kün­st­lerischen Schaf­fens in Grim­men­stein. Das Ate­lier selb­st hat sich seit der let­zten Vernissage auch verän­dert, denn es ist wesentlich ver­größert wor­den. Die Gäste erwartet diesen Herb­st ein End­los­bild-Ate­lier auf rund 440 Quadrat­metern, in dem viele der Tafeln zu sehen sein werden.

Die Kinder kön­nen an diesem Tag in der „Biber-Ecke“ malen, die „Strand-Bar“ lädt zum Relax­en ein und in der Sitzkissen-Lounge kön­nen die End­los­bilder ganz entspan­nt betra­chtet wer­den. In der Hänge­mat­te lässt sich etwa Bier der Pri­vat­brauerei Toma Bräu genießen und um 19.30 Uhr gibt es zusät­zlich zum Kun­st­genuss eine Weinverkostung.

Offenes End­los­bild-Ate­lier
M
ark­t­straße 7, 2840 Grim­men­stein, 18. Sep­tem­ber, 15 bis 21 Uhr
Coro­na-Vorschriften wer­den auf der „Endlosbild“-Facebookseite gepostet