Lanzenkirchens Bürg­er­meis­ter Bern­hard Karn­thaler im Gespräch mit dem neuen Schulleit­er Mar­tin Friedl / Foto: Gemeinde Lanzenkirchen

Die Schulen in der Region erleben derzeit einen Gen­er­a­tio­nen­wech­sel. 79 Päd­a­gogen und Päd­a­gogin­nen aus der Bil­dungsre­gion 6 (Bezirke Wiener Neustadt und Neunkirchen) trat­en im abge­laufe­nen Schul­jahr ihren Ruh­e­s­tand an. Die zahlre­ichen Pen­sion­ierun­gen lösten durch Neuanstel­lun­gen und Ver­set­zun­gen Per­son­al­rochaden aus, die auch vor den Direk­tio­nen nicht Halt machen. An min­destens zehn Schulen in der Bil­dungsre­gion 6 wur­den neue Leit­er betraut. Darunter sind etwa die Neue Mit­telschule Lanzenkirchen und die Volkss­chule Wim­pass­ing. In Lanzenkirchen ging Andrea Kohlert mit Abschluss des ver­gan­genen Schul­jahres in Pen­sion. Ihr Nach­fol­ger ist Mar­tin Friedl, der lange Jahre an der Sport­mit­telschule in Wiener Neustadt unter­richtete. Er wurde mit der Leitung betraut und absolvierte auch schon einen „Antritts­be­such“ bei Bürg­er­meis­ter Bern­hard Karn­thaler, mit dem er erste Ziele für seine neue Auf­gabe besprach. In Wim­pass­ing übern­immt Brigitte Kali­wo­da die Direk­tion. Zudem wech­selt Michaela Strobl aus der Neuen Mit­telschule Neunkirchen-Augasse in die Direk­tion der Volkss­chule Felix­dorf. Im neuen Schul­jahr warten auf die neuen Schullei­t­erin­nen und ‑leit­er vor allem logis­tis­che Her­aus­forderun­gen, die nach wie vor in Zusam­men­hang mit der Coro­na-Pan­demie ste­hen. Außer­dem ste­hen die The­men Dig­i­tal­isierung und Schulqual­ität­sen­twick­lung noch mehr im Fokus. Schulqual­itäts­man­agerin und Abteilungslei­t­erin der Bil­dungsre­gion 6, Sabine Karl-Moldan, zeigt sich zuver­sichtlich, dass ihre ins­ge­samt 150 Direk­toren und deren Lehrkräfte die aktuellen Her­aus­forderun­gen auch weit­er­hin gut meis­tern. „Meine höch­ste Hochachtung an die Lehrer“, lobt Karl-Moldan.