Foto: Mar­tin Brandstetter

Man­fred Zöger aus Zöbern und Alfred Sch­abauer aus Krum­bach vom Team Bik­ere­gion Buck­lige Welt waren Mitte August beim Race Around Aus­tria, dem Ren­nen rund um Öster­re­ich über 2.200 Kilo­me­ter und knapp 40.000 Höhen­meter, vertreten. Die bei­den Radler aus der Buck­li­gen Welt gaben alles und sicherten sich in ein­er reko­rd­verdächti­gen Zeit von zwei Tagen, 19 Stun­den und 37 Minuten den sen­sa­tionellen zweit­en Platz. Ziel war es, die Strecke möglichst ohne Pausen zu bewälti­gen, und die zwei Fahrer durften sich dabei beliebig oft abwech­seln. Um dies möglichst schnell bewälti­gen zu kön­nen, war ein 25-köp­figes Betreuerteam mit im Ein­satz. Für Zöger und Sch­abauer bedeutete das heurige Ren­nen einen neuen Reko­rd: Sie waren unglaubliche zwei Stun­den und eine Minute schneller als der alte Reko­rd von Christoph Strass­er (u.a. sechs­fach­er Sieger des Race Across Amer­i­ca) und Lukas Kien­re­ich aus dem Jahr 2019. Mit dieser Leis­tung haben sie ein­deutig den zweit­en Platz gewon­nen und nicht den ersten verloren.