„Mini & Claus“ bei „Sym­phon­ic Rock His­to­ry“ / Foto: Stadt Wiener Neustadt/​Pürer

Nach ein­er coro­n­abe­d­ingten Zwangspause kehrt das „Bunte Stadt­fest“ heuer von 9. bis 11. Sep­tem­ber in die Wiener Neustädter Innen­stadt zurück. Bei freiem Ein­tritt gibt es vom Kinder- bis zum Abend­pro­gramm ein vielfältiges Ange­bot – auch mit Beteili­gung aus der Buck­li­gen Welt und dem Wech­sel­land. Den Auf­takt bildet das Konz­ert für Wiener Neustadt, das am Don­ner­stag, dem 9. Sep­tem­ber, um 19.30 Uhr über die Bühne geht. Am 10. und 11. Sep­tem­ber warten tagsüber Straßen­musik­er, Artis­ten, Kinder­schminken, ein Bike-Par­cours der Erleb­nis­are­na St. Coro­na, eine Kinder­bühne mit Besuch von Peter Hase und vieles mehr. Am Fre­itagabend, 10. Sep­tem­ber sind mit Mini & Claus die ersten bei­den musikalis­chen Vertreter aus der Buck­li­gen Welt auf der Fes­t­bühne. Sie läuten das eigentliche High­light ein: das „Sym­phon­ic Rock His­to­ry“ mit dem Chor und Orch­ester der Josef Matthias Hauer-Musikschule und unter anderem Luke Andrews. Am Sam­stagabend ste­hen dann Musi­cal-Hits und Frauen­pow­er-Schlager am Programm.

„Konz­ert für WN“ / Foto: Fabi­an Holoubek