Im Auf­trag der Stadterneuerung: Kristin Stock­er, Eli­jah Schny­der, Sophie Riedl, Erik Hofer, Jean­nine und Rafael Schmid / Foto: Stadt­ge­meinde Ternitz

Sophie Riedl und Eli­jah Schny­der sind seit Mitte August mit Frage­bo­gen aus­ges­tat­tet unter­wegs, um die Ideen der Ter­nitzer Jugend einzu­holen. Im Auf­trag der Stadterneuerung gehen sie der Frage nach, was sich die Jugend für ihre Freizeit­gestal­tung von der Stadt wün­scht. Konkret geht es um die Idee eines Freizeit­platzes, der im Rah­men der Stadterneuerung entste­hen soll und bei dem die Inputs der jun­gen Ter­nitzer ein­fließen sollen. „Wir möcht­en gemein­sam mit den Jugendlichen eine Bewe­gungsare­na ver­wirk­lichen. Die jun­gen Men­schen sollen einen Ort in Ter­nitz haben, wo sie sich wohlfühlen, Sport betreiben und Fre­unde tre­f­fen kön­nen“, erk­lärt dazu Stadterneuerungs­beauf­tragter Erik Hofer.