Zwei erfol­gre­iche Raif­feisen­banken schließen sich zusam­men: die Raif­feisen­re­gion­al­bank Wiener Neustadt und die Raif­feisenkasse Wiesmath-Hochwolkersdorf.

Die Fusion wurde bere­its vor eini­gen Wochen mit ein­stim­mi­gen Beschlüssen in den jew­eili­gen Gen­er­alver­samm­lun­gen besiegelt. Das Ziel dieser Ver­schmelzung ist die strate­gis­che Weit­er­en­twick­lung im Sinne ein­er nach­halti­gen Gewährleis­tung und die Sich­er­stel­lung ein­er Verbesserung der Wet­tbe­werb­s­fähigkeit im Inter­esse der Mit­glieder und Kun­den.  Mit der neuen Bank möcht­en wir die Beratung für Kundin­nen und Kun­den noch mehr spezial­isieren und vorhan­dene Syn­ergien bess­er nutzen. Bei unserem Tun und Han­deln ste­ht der Kunde im Vordergrund. 

Die Struk­tur der bei­den bish­eri­gen Banken soll auch nach der tech­nis­chen Fusion im Okto­ber 2021 unverän­dert bleiben. Alle 17 Bankstellen und auch alle Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er bleiben erhal­ten. Kundin­nen und Kun­den der Raif­feisenkasse Wies­math-Hochwolk­ers­dorf erhal­ten automa­tisch einen neuen IBAN und eine neue Banko­matkarte – kosten­los – mit gle­ich­bleiben­dem PIN. Weit­ers behal­ten alle beste­hen­den Verträge ihre Gültigkeit. 

Die Geschäft­sleitung der „neuen Raif­feisen­re­gion­al­bank Wiener Neustadt“ set­zt sich aus den bei­den Geschäft­sleit­ern der Raif­feisen­re­gion­al­bank Wiener Neustadt, Dir. Mag. Rein­hold Soled­er und Dir. Ger­hard
Gabriel, und den Geschäft­sleit­ern der Raif­feisenkasse Wies­math-Hochwolk­ers­dorf, Dir.
Johann Trim­mel und Dir.
Man­fred Dopler, zusammen. 

Die neue Bank wird die Anforderun­gen an eine mod­erne Region­al­bank noch bess­er erfüllen und es entste­ht eine zukun­ft­strächtige, starke und weit­er­hin sehr kun­den­na­he Genossen­schafts­bank. Mit.Einander in eine gemein­same Zukunft!

Raif­feisenkasse 
Wies­math-Hochwolk­ers­dorf
Tel.: +43/02645/22 90 – 0
www.raiffeisen.at/wiesmath