Foto: Rehberg­er

Es war ein ziem­lich buntes Gewusel, als die rund 130 Kinder des Kinder­gartens in Bad Erlach gesam­melt vor das Kinder­garten-Haus trat­en, um bei der offiziellen Eröff­nung mitzufeiern. Ein Gewusel, in dem sich mit­ten­drin auch Lan­deshaupt­frau Johan­na Mikl-Leit­ner befand, die nicht nur mit den Knirpsen plaud­erte, son­dern auch zum gemein­samen Schreien aufrief, um das Pub­likum auf diesen beson­deren Moment aufmerk­sam zu machen. Der Anlass war ein feier­lich­er, denn endlich kon­nte der teil­weise neue, teil­weise ren­ovierte Kinder­garten sein­er Bes­tim­mung übergeben wer­den. Vor 40 Jahren wurde in Bad Erlach erst­mals ein Kinder­garten eröffnet, damals auf Ini­tia­tive des Jung-Gemein­der­ats Hans Rädler, der dies­mal bei der Eröff­nung als Bürg­er­meis­ter auf die wach­sende Bevölkerungszahl hin­wies, die den Aus­bau notwendig machte. Immer wieder musste das Haus erweit­ert wer­den; mit der Notwendigkeit ein­er Betreu­ung für die Unter‑2,5‑Jährigen wurde der Platzbe­darf noch mal größer.