Ver­tre­ter der Fir­ma Kas­t­ner (Nah & Frisch) mit dem bis­he­ri­gen Obmann des Nah­ver­sor­ger-Ver­eins Felix Picher, dem neu­en Nah­ver­sor­ger Mar­tin Frei­ler und Bgm. Engel­bert Pich­ler bei der Eröff­nung in Hoch­egg / Foto: Rehberger

Wie schwie­rig es ist, die Nah­ver­sor­gung in einem klei­nen Ort auf­recht­zu­er­hal­ten, sieht man meist erst dann, wenn es kei­ne mehr gibt. In Hoch­egg hat man sich die­sem Trend wider­setzt. Als der letz­te Kauf­mann zusperr­te, sorg­te ein Ver­ein dafür, dass man die Pro­duk­te des täg­li­chen Bedarfs auch wei­ter­hin vor Ort erhält. Ein Kon­zept, das rund acht Jah­re lang mit Obmann Felix Picher funk­tio­niert hat. Doch nun war man auf der Suche nach einem Nach­fol­ger und wur­de fün­dig. Mar­tin Frei­ler, der bereits in Edlitz sei­nen „Nah & Frisch“-Markt betreibt, über­nahm Anfang Okto­ber das Geschäft in Hoch­egg. Sowohl Frei­ler als auch Bür­ger­meis­ter Engel­bert Pich­ler appel­lie­ren nun an die Bevöl­ke­rung, das Ange­bot auch zu nüt­zen – damit es auch in Zukunft eines geben kann im Ort.