Wirt­schaft­lan­des Jochen Dan­nin­ger und Bgm. Klaus Schnee­ber­ger gra­tu­lier­ten den HTL-Schü­lern / Fotos: HTL Wie­ner Neustadt

Das Robo­tik-Team der HTL Wie­ner Neu­stadt gehört zur Welt­spit­ze, das stell­ten die Schü­ler die­sen Som­mer in den USA erneut ein­drucks­voll unter Beweis.

Aus einem Set an Bau­tei­len, dar­un­ter Moto­ren oder Sen­so­ren, müs­sen die Teil­neh­mer der Robo­ter-Welt­meis­ter­schaft funk­tio­nie­ren­de Robo­ter pla­nen, bau­en und pro­gram­mie­ren. Eine Auf­ga­be, die von den Schü­lern der HTL Wie­ner Neu­stadt auch heu­er wie­der beson­ders gut in die Tat umge­setzt wur­de. Das Team rund um HTL-Leh­rer und Betreu­er Micha­el Stif­ter hol­te sich auch dies­mal einen Sieg und damit den bereits 10. WM-Titel. Mit dabei auch zwei Nach­wuchs-Tüft­ler aus der Buck­li­gen Welt, Niklas Wie­ser aus Edlitz und Flo­ri­an Zachs aus Tho­mas­berg. Das vor­ge­ge­be­ne The­ma beim heu­ri­gen Bewerb lau­te­te „Impf­stoff­her­stel­lung“, eine Auf­ga­be, wel­che die Robo­ter nach ihrer Fer­tig­stel­lung völ­lig auto­nom absol­vie­ren muss­ten. Die HTL-Schü­ler setz­ten die Vor­ga­ben best­mög­lich in die Tat um und gewan­nen im Bewerb „See­ding“ den Welt­meis­ter­ti­tel. Mit einem zwei­ten Platz im Bewerb „Dou­ble Eli­mi­na­ti­on“ reich­te es auch im Gesamt­ran­king für Platz zwei. Ins­ge­samt tra­ten 50 Teams aus aller Welt zum Bewerb an und die Schü­ler aus Wie­ner Neu­stadt bewie­sen erneut, dass sie zur Robo­tik-Welt­spit­ze gehören.

Das Team der HTL Wie­ner Neu­stadt, bestehend aus Mar­cel Din­hof, Lukas Lesko­var, Manu­el Kempf, Anto­nia Ober­hau­ser, Niklas Wie­ser und Flo­ri­an Zachs, tri­um­phier­te in den USA / Foto: Stadt Wie­ner Neustadt/​Weller