Von links: Michael Loibenböck, Christian Reiterer, GR Roman Schmied, Jubilarin Elisabeth Reiterer, Baunerbund-Obmann GR Reinhard Piribauer, Benjamin Woltron und Josef Kremsl / Foto: Reinhard Piribauer

Zum 80. Geburtstag: Wunsch erfüllt

von | Feb 20, 2018 | Kultur & Bildung

Die Hubertuskapelle in Bad Erlach, Ortsteil Ziegelofen, ist bereits ein viertel Jahrhundert alt. Nun wurde sie Dank einer Spende des Bauernbundes saniert und erstrahlt in neuem Glanz.

Ende letzten Jahres feierte Elisabeth Reiterer ihren 80. Geburtstag. Unter den Gratulanten fanden sich auch Vertreter der Bauern- und Jägerschaft. Ihnen verriet sie ihren größten Geburtstagswunsch: die Sanierung der Hubertuskapelle, die im Besitz der Familie Reiterer ist.

Die Kapelle wurde vor 25 Jahren von ihrem bereits verstorbenen Mann Hans und der Bad Erlacher Jägerschaft errichtet. Im Laufe der Jahre wurden einige Reparaturen notwendig. Bauernbund-Obmann Reinhard Piribauer hatte daher die Idee, den Erlös aus dem Trachtenball für die Sanierung der Hubertuskapelle zu verwenden. Wie viel man erneuern könne, würde sich dann aus dem Betrag ergeben, den die Ballbesucher zusammenbringen würden.

„Nach der Weihnachtsbeleuchtung im Vorjahr in Brunn konnte mit der Sanierung der Hubertuskapelle nun wieder ein sinnvolles Projekt in Angriff genommen werden“, so Piribauer.

Flora und Farben

Rechtzeitig zum Beginn der Renovierungsarbeiten konnte die Spende nun an Christian und Elisabeth Reiterer übergeben werden. Geplant wurden unter anderem, links und rechts von der Kapelle statt der alten Obstbäume Hainbuchen zu pflanzen, die Erneuerung der Aufgangsstiege sowie diverse Malerarbeiten. Neben der finanziellen Unterstützung bedankte sich die Familie Reiterer aber auch für das Engagement zahlreicher freiwilliger Helfer, ohne die das Sanierungsprojekt nicht möglich gewesen wäre.